Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Kevin Volland versucht sich bereits in seiner aktiven Zeit für sein "Leben nach dem Fußball" vorzubereiten. Es sei wichtig, schon jetzt "menschlich auf dem Level zu bleiben, dass das normale Level ist, und nicht das blendende Blitzlichtgewitter im Profifußball", sagte Volland in einer neuen Dokumentation des Streamingdienstes DAZN.
Volland denkt über
Volland denkt über "Leben nach dem Fußball" nach
Foto: AFP/SID/SYLVAIN THOMAS

"Wir führen ein privilegiertes Leben. Wir können uns theoretisch alles leisten. Aber es gibt auch ein Leben nach dem Fußball. Da müssen wir dann einen Gang runterfahren und uns anpassen", so der 30-Jährige weiter. In dem Film "Kevin Volland – zwischen Dorf und Fürstentum" wird die bisherige Karriere des Stürmers der AS Monaco aufgearbeitet. Die Dokumentation, in der auch ehemalige Weggefährten Vollands zu Wort kommen, ist ab dem 30. September abrufbar.

 

© 2022 SID