Steuervergehen: Ramos bestätigt Geldstrafe

Der spanische Fußball-Nationalspieler Sergio Ramos hat Berichte bestätigt, denenzufolge er wegen eines Steuervergehens von den spanischen Behörden mit einer Geldstrafe belegt worden sei und diese bereits bezahlt habe. Dabei handele es sich laut Ramos aber um einen Verwaltungsakt, nicht um ein strafrechtliches Urteil. Jetzt Fußballreise buchen!
Hat seine Geldstrafe bestätigt: Sergio Ramos

Hat seine Geldstrafe bestätigt: Sergio Ramos

Der 33-Jährige soll zwischen 2012 und 2014 Einkünfte seiner Bildrechte an seine in Spanien ansässige Firma verschoben haben, um Steuern zu sparen. Laut der Zeitung El Mundo musste Ramos eine Million Euro zahlen.

Ramos, der im Oktober mit seinem 168. Länderspiel spanischer Rekordspieler geworden war, kündigte an, gegen die Strafe vorzugehen. Demnach hätten die Behörden die zugrunde liegenden Bewertungskriterien rückwirkend geändert, wodurch es zu der Nachzahlung gekommen war. "Ich stimme mit den veränderten Kriterien nicht überein und habe mein Recht auf Berufung wahrgenommen", teilte Ramos mit.

In jüngerer Vergangenheit waren bereits zahlreiche in Spanien aktive oder aktiv gewesene Fußballer wegen Steuervergehen belangt worden, darunter auch die Superstars Cristiano Ronaldo und Lionel Messi sowie der frühere Bayern-Spieler Xabi Alonso.

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten