Der FC Girona kehrt nach drei Jahren in Spaniens erste Fußball-Liga zurück. Die Katalanen setzten sich im Play-off-Finale der Segunda Division gegen CD Teneriffa durch, nach dem 0:0 im Hinspiel gewann Girona das Rückspiel auf der Kanaren-Insel am Sonntag mit 2:1 (1:0).
Gironas Fans sehen bald wieder erstklassigen Fußball (Foto: AFP/SID/JOSEP LAGO)
Gironas Fans sehen bald wieder erstklassigen Fußball
Foto: AFP/SID/JOSEP LAGO

Toptorjäger Christhian Stuani (42.) per Handelfmeter, ein Eigentor von Teneriffas Jose Leon (68.) und der Treffer von Arnau Martinez (80.) brachten den Sieg, Carlos Ruiz (59.) hatte zwischenzeitlich ausgeglichen.

Girona war 2017 erstmals in La Liga aufgestiegen, rutschte 2019 aber wieder in die Zweitklassigkeit ab. Teneriffa wartet seit 2010 auf Spiele in der ersten Liga. In der Aufstiegs-Relegation sorgten die beiden Klubs indes für ein Außenseiterfinale: Als Sechster und Fünfter der Meisterschaft hatten Girona und Teneriffa im Play-off-Halbfinale SD Eibar (3.) und UD Las Palmas (4.) ausgeschaltet.

Auf direktem Wege sind bereits Real Valladolid und UD Almeria in La Liga aufgestiegen.

 

© 2022 SID