Serie A

"CR Juve": Ronaldo gewinnt seine erste Trophäe mit Turin

Cristiano Ronaldo hielt erst den Supercup im Arm, dann posierte er cool mit Partygast Floyd "Money" Mayweather: Der fünfmalige Weltfußballer hat seine Titeljagd auch mit seinem neuen Klub Juventus Turin stilecht fortgesetzt. Durch sein 1:0-Siegtor für Italiens Serienmeister in der Supercoppa gegen den AC Mailand avancierte Ronaldo wieder einmal zum Matchwinner für die "alte Dame" - und brachte die umstrittene Dienstreise nach Saudi-Arabien zu einem positiven Ende. Jetzt Fußballreise buchen!
Cristiano Ronaldo (l) schoss Juve zum Supercoppa-Sieg

Cristiano Ronaldo (l) schoss Juve zum Supercoppa-Sieg

"CR Juve", titelte Tuttosport am Donnerstag so knapp wie zutreffend. Der Corriere dello Sport wähnt Juve dank des 117-Millionen-Zugangs Ronaldo gar auf dem Weg zur Nummer eins Europas: "Galaktischer Ronaldo: Juve siegt wie einst Real Madrid. Die Mannschaft ist zwar nicht immer makellos, aber unbesiegbar." Die Gazzetta dello Sport nannte Ronaldo "eine Siegesmaschine" und zählte ihn zu den "Allergrößten"

Ronaldo selbst befand eher nüchtern: "Es war ein hartes Match, auch wegen der hohen Temperaturen. Ich bin glücklich, dass ich meine erste Trophäe im Juve-Trikot gewonnen habe. So wollten wir das Jahr 2019 beginnen. Jetzt jagen wir die weiteren Trophäen." 2014er-Weltmeister Sami Khedira und Nationalspieler Emre Can wurden bei Juve im zweiten Durchgang eingewechselt. Durch den Erfolg ist Turin nun auch alleiniger Rekordtitelträger mit acht Erfolgen.

Wegen des Austragungsortes hatte es im Vorfeld Kritik gegeben. Die Supercoppa wurde zum zehnten Mal seit ihrer Premiere außerhalb Italiens ausgetragen. Zuvor war in den USA, Libyen, China und Katar gespielt worden.

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten