Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

1. Klasse A

Trotz vieler verschenkter Punkte war man beim FC Mölltal mit dem Herbst nicht unzufrieden!

Nach dem Abstieg aus der Unterliga startete der FC Mölltal  mit Trainer Franz Pacher in die erste Saison der 1. Klasse A. Vielleicht hatte man ja den sofortigen Wiederaufstieg im Hinterkopf, doch daraus wird wohl nichts werden. Mit Rang 4 und 14 Punkten Rückstand auf Leader Thal/Assling sind die Chancen für einen der ersten beiden Plätze wohl nur mehr theoretischer Natur. Trotzdem ist man bei den Mölltalern nicht unzufrieden und wenn man am Ende Platz 3 oder 4 erreicht, würde man schon von einer guten Siaosn sprechen.

Stammspieler fehlten

"Wir waren mit dem Herbst sehr gut zufrieden, obwohl doch manchmal einige Stammspieler fehlten und wir ein paar mal zum Ende des Spiels Punkte herschenkten. Herausheben möchte ich eigentlich keinen, da die gesamte Mannschaft immer mit Ehrgeiz bei der Sache war", analysiert Spieler und Goalgetter Stefan Pacher. "Wir sind froh, dass wir zwei Toptorjäger in den Reihen haben (Pacher selbst und Nico Pichler) und mit einer starken Abwehr und einem jungen super Tormann (Matthias Schachner) auch einen starken Rückhalt haben", ist man in Obervellach stolz auf die gesamte Mannschaft.  Sobe web A64212

Foto (Sobe): Goalgetter Stefan Pacher durfte im Herbst insgesamt über 11 Treffer jubeln

Heimspiel als Saisonhöhepunkt

"Höhepunkt war sicher auch der Heimsieg gegen Irschen, da wir da zuhause zurücklagen und doch noch gewonnen haben," ergänzt Stefan Pacher. Das Spiel in der ersten Runde endete mit einem 5:3-Sieg für die Mölltaler. Man lag in diesem Spiel aber bereits 0:2 und dann auch noch 2:3 zurück. Im Rückspiel in Runde 16 drehte Irschen den Spieß aber um und gewann seinerseits nach 1:2 Rückstand noch mit 3:2.

Ziele sind hoch gesetzt

"Die Ziele sind natürlich bei den Spielern hoch gesetzt, aber wenn wir den 3. bzw. 4. Platz halten können, war das für uns eine sehr gute Saison", spricht man beim FC Mölltal bewusst nicht über den Aufstieg.

Vielleicht ein Neuzugang

"Am Transfermarkt wird sich bei uns eigentlich gar nichts tun. Eventuell kommt ein Spieler zu uns, das ist aber noch nicht spruchreif", schließt Stefan Pacher ab.

ligaportal.at bedankt sich für die bisherige gute Zusammenarbeit, wünscht eine erholsame Winterpause und vor allem eine verletzungsfreie Vorbereitung!

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Gewinner der Runde

Domenik Steiner vom ASKÖ Gmünd hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung