Trotz vieler Verletzungen - Lurnfeld will seinen Fans weiterhin erfrischenden Angriffsfußball bieten

Mit 20 Punkten liegt der FC Lurnfeld genau im Mittelfeld der Tabelle der 1. Klasse A, überwintert also als Siebenter. Mit 16 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Penk wird man in den Titelkampf sicher nicht mehr eingreifen können, da man aber auch neun Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone aufweist, wird es wohl auch in diese Richtung zu keiner engen Situation mehr kommen. Eine (fast) ideale Situation für Trainer Mario Brenter, der damit sein Team im Winter und Frühjahr ohne viel Druck weiterentwickeln kann.  

innerkrems
Positive Weichenstellungen

"Zuerst muss ich als Obmann ganz klar sagen, dass für den FC Lurnfeld der Herbst einige sehr positive Weichenstellungen für eine erfolgreiche, sportliche Zukunft gebracht hat. Einerseits hat unser neuer sportlicher Leiter und Kampfmannschaftstrainer Brenter Mario viele neue Spieler vom SC Mühldorf integrieren dürfen und andererseits haben wir erstmalig auch eine U17-Eliteligamannschaft in die Kärntner Fußballmeisterschaft mit einem neuen Trainer Pirker Mario an den Start geschickt", blict Karl Jancsik, der Obmann des FC Lurnfeld zufrieden zurück.

"Verletzungsteufel hat zugeschlagen"

"Dies ermöglicht natürlich mehr Kadertiefe und Möglichkeiten in der Kampfmannschaft. Leider hat beim FC Lurnfeld aber spätestens ab der 2. Runde wieder der Verletzungsteufel zugeschlagen. Nach vielen schweren Verletzungen (Maier Benjamin, Krassnitzer Marco, Wernig Manuel, Brenter Alex, Haslacher Dominik, Auernig Simon, Hahn Sebastian) konnten die Erwartungen vielleicht nicht ganz erfüllt werden. Die neu formierte Mannschaft hat aber in allen Spielen bewiesen, dass man gegen jeden Gegner mithalten kann. Die Einstellung unserer Mannschaft hat in jeder Phase der Meisterschaft gestimmt. Allen voran war die Leistung von Schwarzenbacher Stefan im Tor eine absolute Bereicherung. Aber auch alle weiteren Neuzugänge um Glavic Ivan und Auernig Simon haben eine tolle Performance abgeliefert", sagt der Obmann.

Sobe web A93505 1

Foto (Sobe): Volles Haus in Möllbrücke beim Derby gegen den SV Penk - Endstand 0:1

Derby vor toller Kulisse

"Der Höhepunkt im Herbst war natürlich das Derby gegen den SV Penk. Das Spiel war eine tolle Werbung für den Fußball in der 1. Klasse. Über 450 Fans von beiden Mannschaften verfolgten ein hochklassiges und enges Derby. Am Ende hatte der SV Penk in diesem Spiel mit 1:0 die Nase vorne. Auch der FC Lurnfeld hätte sich nach einem sehr guten Spiel den Sieg verdient gehabt. Es wäre vermessen, nach so viel Verletzungspech (nun hat es auch Lesacher Mario erwischt - schwere Verletzung in einem Eishockey-Spiel) vom Herbst zu sagen, wir spielen noch ganz vorne mit. Was wir aber auf jeden Fall für unsere Fans einbringen werden, weiterhin erfrischenden und attraktiven Fußball am Lurnfeld", dürfen sich die Fans weiterhin auf tolle Heimspiele freuen.

Bekannter Neuzugang

"Am Transfermarkt hat sich bei uns in der Kampfmannschaft eine Möglichkeit ergeben, welche umgehend genutzt wurde. Mit einem alten bekannten Spieler, welcher mit seiner Ehrlichkeit, Disziplin und Schnelligkeit schon vor vielen Jahren bei Fans und Vorstand gepunktet hat, wird man in eine gemeinsame Zukunft gehen. Petkovic Igor wird uns von Feistritz/Rosental kommend verstärken. Aber nicht nur in der Kampfmannschaft wird es Neuzugänge geben. Auch in der U17 Eliteligamannschaft wird es  zu einigen Verstärkungen kommen."

Trainingslager und Schlagerparty

"Ein Trainingslager wird es heuer geben. Um die neuen Spieler wiederum schnellstmöglich integrieren zu können, wird die Kampfmannschaft gemeinsam mit der U17 Eliteligamannschaft im Februar (Semesterferien) nach Novigrad reisen. Unser Nachwuchsförderverein (Nachwuchsleiter Zlanabitnig Manuel) wird heuer die 2. Schlagerparty veranstalten. Diese wird am 09.05.2020 ein absolutes Highlight und wir laden schon jetzt alle Freunde und Fans dazu ein", schließt Obmann Karl Jancsik ab. 

 

 fertiges Schlagerparty Plakat vip pqackage

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten