Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Sillian setzt sich nach hartem Kampf verdient gegen Dölsach durch

FC Sillian
FC Dölsach

Am Samstag durften sich die Besucher in der 1. Klasse A auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams FC Union Raiffeisen Sillian Heinfels und Sportverein FC Dölsach freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte der FC Dölsach mit 1:0 das bessere Ende für sich und auch diesmal entwickelte sich ein umkämpftes Spiel. Am Ende durfte aber Sillian über einen Heimsieg jubeln.


Keine Tore in Halbzeit 1

In Halbzeit 1 trifft keine der beiden Mannschaften ins Tor und so steht es nach 45 Minuten noch 0:0. In der 32. Minute zückt der Schiedsrichter den Karton und zeigt David Walder Gelb. Einmal bleibt den Hausherren der Torschrei im Halse stecken, als Roman Tassenbacher trifft, der Treffer aber wegen Abseits nicht anerkannt wird. In weiterer Folge macht Schiedsrichter Edis Skalic einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Sillian setzt sich durch

Clemens Vinatzer bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 53. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor, er trifft mit einem abgefälschten Schuss aus 25 Metern, zum Jubeln, neuer Spielstand 1:0. Anton Kofler befördert in der 58. Minute den Ball über die Linie und stellt mit einem prächtigen Schuss ins Kreuzeck auf 2:0. In Minute 65 setzt sich Pascal Obergantschnig im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt mit einem Kopftor nach einer Flanke von der rechten Seite auf 2:1. Jetzt drückt Dölsach auf den Ausgleich, wird dann aber klassisch ausgekontert. Roman Tassenbacher zeigt nach 75 Minuten keine Nerven und stellt nach einem maßgenauen Lochpass von David Walder auf 3:1. In Minute 77 setzt sich Marco Helmut Ortner durch und kann sich nach einer flachen Hereingabe von David Walder als Torschütze zum 4:1 feiern lassen. Anschließend findet der heimische Tormann in Andreas Wenger seinen Meister, der in der 92. Minute gekonnt mit einem Schuss ins lange Eck auf 4:2 stellt. Zu diesem Zeitpunkt ist das Spiel aber natürlich bereits längst entschieden. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und der FC Sillian darf nach einem 4:2 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

Clemens Vinatzer, Sektionsleiter Sillian: „In der ersten Halbzeit wurde ein Tor von Roman Tassenbacher fälschlicherweise wegen Abseits aberkannt. Wir hatten noch ein, zwei Möglichkeiten aus Standards, jedoch nichts Gefährliches, genauso wie Dölsach. Beim Stand von 2:1 gab es ein fragliches Foulspiel im Strafraum an Roman Tassenbacher – da hätte man einen Elfmeter geben können. Dölsach fand gute Standardsituationen vor um auszugleichen. Am Ende war es jedoch ein verdienter Sieg, da wir die besseren Chancen hatten.“

Die Besten: Gabriel Mayr (Mittelfeld), Roman Tassenbacher (Mittelfeld)

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Gewinner der Runde

Domenik Steiner vom ASKÖ Gmünd hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung