Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Mühldorf war in Oberlienz auf verlorenem Posten

Oberlienz
SC Mühldorf

In der 1. Klasse A stand die 11. Runde auf der Programm, in der die Sportunion Oberlienz und der SC Mühldorf aufeinander trafen. In den letzten Jahren gab es kein Aufeinandertreffen beider Teams. Bei den Gästen fehlt weiter Goalgetter Antun Misokovic und ohne ihm scheint es bei den Mölltalern nicht mehr laufen zu wollen. Oberlienz gewann am Ende sicher mit 4:1.


Christoph Gomig bringt die Heimischen früh in Front

In den ersten Minuten kommt Sportunion Oberlienz gefährlich nahe an den Strafraum des Gegners heran und kann das auch sogleich in einen zählbaren Torerfolg ummünzen. Christoph Gomig zeigt nach 11 Minuten keine Nerven und stellt auf 1:0. Er trifft nach einem schönen Spielzug über die Seite und nach idealem Zuspiel von Christoph Gomig. Mario Steiner zeigt in der 22. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt, wieder nach einer schönen Kombination auf 2:0. Jetzt hat Mühldorf seine stärkste Phase und drückt auf den Anschluss, doch der will ihnenn nicht gelingen. Nach 45 Minuten beendet Schiedsrichter Gottfried Neuwirth Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Oberlienz macht schnell alles klar

In der 47. Minute findet der gegnerische Tormann in Martin Walter seinen Meister, der gekonnt auf 3:0 stellt und die Partie damit bereits früh entscheidet. Mario Steiner lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 66, wieder nach einem toll kombinierten Angriff, zum 4:0. Daniel  Schenk versenkt das runde Leder dann im Oberlienzer Eckigen und erzielt nach 80 Minuten den Ehrentreffer für die Gäste zum 4:1. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und Oberlienz darf nach einem 4:1 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

 

Georg Rohracher, Trainer Oberlienz: „Die Mannschaft von Mühldorf kannten wir noch nicht, abgesehen von Trainer Jasmin Dzeko und Stürmer Antun Miskovic. Wir hatten ein paar Ausfälle, doch haben uns gut eingestellt. Mühldorf hat eine junge Mannschaft mit ein, zwei Schlüsselspieler. Wir waren spielerisch gut und haben die Partie in die Hand genommen. Nach unseren zwei Treffern drückte Mühldorf auf das 2:1, doch wir konnten uns in die Pause retten. Wir starteten ideal in die zweite Halbzeit und erzielten das 3:0. Mühldorf gelang am Ende nur ein Ehrentreffer. Meine Mannschaft hat mehr für das Spiel getan. Wir waren kompakt und wollten den Sieg mehr. Ein Vorteil für uns war sicher auch, dass Antun Miskovic nicht dabei war.“

Die Besten: Pauschallob insbesondere Lukas Peintner (Verteidigung), Philipp Fuchs (Verteidigung) bzw. Keiner

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Gewinner der Runde

Domenik Steiner vom ASKÖ Gmünd hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung