Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Oberes Metnitztal feiert Kantersieg gegen den SV St. Urban

Oberes Metnitztal
SV St. Urban

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenvierte SV Oberes Metnitztal in der 19. Runde der 1. Klasse C auf den Tabellenvierzehnten SV St. Urban. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 4:1 zugunsten von SV Oberes Metnitztal und auch diesmal setzet es für St. Urban ein feste Klatsche. Am Ende leuchtete ein 5:0 von der Anzeigetafel.


SV Oberes Metnitztal mit dem besseren Start

Im ersten Heimspiel der Frühjahressaison versuchten die Hausherren vor einer tollen Kulisse gleich von Beginn an das Kommando zu übernehmen und die zentralen Schaltfiguren der anfänglich präsenten St. Urbaner rund um Kopper und Kraschl zu neutralisieren, was auch spielerisch gut gelang. St. Urban kam dann ab dem ersten Gegentreffer nicht mehr richtig in die Partie und ebnete somit eine ungefährdete Pausenführung. Oberes Metnitztal startete furios in die Partie und kam bereits früh in den Gefahrenbereich des Gegners. In Minute 15 setzte sich Danijel Vukaljovic im direkten Duell durch, behielt die Nerven und stellte auf 1:0. Nachwuchstalent Jakob Holzer traf in der 22. Minute zum 2:0 für Oberes Metnitztal und ließ die Zuschauer jubeln.  In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Glasklare Sache

Jakob Holzer zeigte in der 68. Minute erneut seine Qualitäten in der Offensive und stellte bereits auf 3:0, was dann auch schon die Vorenstcheidung in diesem Spiel ist. Florian Londer zeigte nach 84 Minuten keine Nerven und stellte sogar auf 4:0. Danijel Vukaljovic versenkte nach 89 Minuten den Ball mit einem Schuss ins kurze Eck zum 5:0 im gegnerischen Tor, was dann auch der Schlusspunkt war. Danach beendete der Schiedsrichter das Spiel und Oberes Metnitztal durfte nach einem 5:0 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

Karl Schweighofer, Trainer Oberes Metnitztal: „Wir waren spielbestimmend, haben in der zweiten Hälfte nur die ersten Minuten etwas nachgelassen, aber sonst mehr Spielanteile und mehr Ballbesitz gehabt. St. Urban hat nach dem ersten Treffer nicht mehr so richtig ins Spiel gefunden und wirkte stets einen Schritt hinten nach. Schlussendlich ein verdienter Sieg, der mit einer effizienteren ersten Hälfte auch höher ausgehen hätte können.“

Die Besten: Klingsbichel (TW), Holzer (ST), Vukaljovic (ST), Kotulsky (VT) bzw. Keiner

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Gewinner der Runde

Domenik Steiner vom ASKÖ Gmünd hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung