TSV Grafenstein will mit neuen Gesichtern und neuen Zielen in ein fruchtbares Frühjahr

In der 1. Klasse D hatten wir diesmal mit Michael Rutnig, den Coach des TSV Grafenstein, an der Angel. Grafenstein wurde mit Saisonstart aufgrund der jüngsten Ergebnisse in der Vorsaison zum engsten Kreis der Titelkandidaten gezählt. Nun überwintert man aber als Tabellenelfter mit 20 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Ruden (36 Punkte), womit man sich wahrlich in keine gute Ausgangsposition brachte. Im Frühjahr will man sich neue Ziele setzen und die Karten neu mischen. Bericht powered by SportPresseService Kärnten!

Nach starkem Beginn prompt aus der Bahn geworfen

Grafenstein ging aufgrund der Vorjahressaison als Favorit in die aktuelle Meisterschaft, wurde aber nach gutem Start bereits in der dritten Runde vom derzeitigen Vorletzten St. Paul böse überrascht. Ab diesem Moment glich die Formkurve der Grafensteiner einer Berg- und Talfahrt und vom Meisterteller war plötzlich keine Rede mehr.

"Aufgrund der letzten Saison wurden wir von vielen als Favoriten gehandelt, wobei doch einige Mannschaften (u.a. St. Stefan oder Eitweg) Top-Verstärkungen geholt haben und für mich eher als Favorit auf den Titel einzustufen waren"- so Headcoach Michael Rutnig. Grafenstein startete zwar wie aus der Pistole geschossen, kam aber folglich vom Weg ab: "Wir haben in der Vorbereitung und auch zum Start der Meisterschaft tolle Ergebnisse erzielt und wirklich gute Mannschaftsleistungen gezeigt. Darunter ein klarer Auswärtssieg gegen den aktuellen Tabellenzweiten Rückersdorf. Danach haben uns aber die Ausfälle einiger Stammspieler leider etwas aus der Bahn geworfen. In der Folge waren wir fast den gesamten Herbst gezwungen immer ein wenig zu improvisieren. Aber da nützt jetzt kein Jammern, die Situation war halt so und wir haben versucht das Beste daraus zu machen"- so Rutnig weiter.  

Sobe A45392

Neue Ziele mit Neuverpflichtungen

Als Tabellenelfter will man sich nun neue Ziele setzen, hofft auf einen guten Start um vielleicht noch den einen oder anderen Platz gutzumachen. "Unser Frühjahrstraining startet am 23. Jänner und ich hoffe auf eine gute und auch verletzungsfreie Vorbereitung. Wichtig wird sein, dass alle Spieler wieder voll mitziehen und wir in diesen Wochen als Mannschaft noch enger zusammenrücken. Ein Teambuilding am Weißensee soll mithelfen. Wir haben auch Neuzugänge zu vermelden. Fabian Ladinig (Völkermarkt), Fabian Stornig (Eberstein) und nach längerer Verletzungspause kommt auch Tormann Mario Mairitsch zurück. Wir sind auch an einem weiteren Offensivspieler dran, aber da gibt es noch keine Entscheidung. Des Weiteren arbeitet auch Christopher Sauerschnig an seinem Comeback und könnte im Laufe des Frühjahrs wieder zu Einsätzen kommen".

Vereinsfunktionäre mit "Leib und Seele" ...

Michael Rutnig fühlt sich in Grafenstein wohl pudelwohl und streut auch seinen Mithelfern und den Vereinsfunktionären Rosen: "In Grafenstein finde ich besonders toll, dass die Vereinsfunktionäre mit Leib und Seele dabei sind und alle gemeinsam für diesen Verein arbeiten. Auch im Nachwuchsbereich, der sich momentan im Aufbau befindet, macht der Nachwuchsleiter mit seinem Team eine tolle Arbeit. Ein herzliches Dankeschön auch an die vielen "Helfer", die uns Woche für Woche bei der Abwicklung des Spielbetriebs unterstützen. Ich habe mich hier von Anfang an wohl gefühlt".  

Sobe A45403

Neusanierung: Sportgelände als Schmuckkästchen

"Das gesamte Sportgelände in Grafenstein ist mit Hilfe der Gemeinde ein richtiges Schmuckkästchen geworden. Der Sportplatz ist in einem ausgezeichneten Zustand und auch die Kabinen wurde komplett saniert. Darüber hinaus gibt es eine Stocksportanlage, einen Eislaufplatz für den Winter, einen Tennisplatz mit neuen Kabinen und demnächst wird auch noch ein Beachvolleyball-Platz errichtet!"- schließt Rutnig ab.

 

ligaportal.at bedankt sich für die gute Zusammenarbeit im Jahr 2016, wünscht ein gutes neues Jahr und vor allem eine verletzungsfreie Vorbereitung.

 

Fotos: Sobe

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten