Der Eberndorfer AC gewinnt das Kellerduell gegen die SAK Klagenfurt Amateure mit 3:2

Eberndorfer AC
SAK Amateure

In der 1. Klasse D empfing der Tabellenfünfzehnte Eberndorfer AC in der 29. Runde den Tabellenvierzehnten SAK Klagenfurt Amateure und die Zuseher dürfen sich auf ein echtes Sechs-Punkte-Spiel freuen. Wer wird am Ende diese wichtigen Punkte für sich verbuchen können?

Fabijan-Rio Igerc stellt auf 1:0

In der fünften Minute gibt es einen Elfmeter für die SAK Amateure: Kapitän Gregor Ceglaj tritt an, schießt den Ball aber genau in die Hände des Tormannes. Fabijan-Rio Igerc zeigt in der 23. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 0:1. Nach einer schönen Aktion über die Mitte verwertet Fabijan-Rio Igerc, einer der jüngsten Spieler der SAK Amateure, eine Flanke zur Führung für die Gäste. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause. Sobe web A89180

Foto: Sobe

SAK Amateure gehen unter

In der 48. Minute bewahrt Daniel Katic mit dem Treffer zum 1:1 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich in die Torschützenliste ein. Er verwertet einen Freistoß aus 20 Meter unhaltbar für den Tormann und trifft genau ins Kreuzeck. In der 60. Minute gibt es Elfmeter für Ebendorf: Tormann Sadnek hält den Schuss von Tilen Ivanovic. In Minute 77 setzt sich Tilen Ivanovic im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 2:1. Eberndorf kontert die jungen SAK Amateure aus und Tilen Ivanovic trifft ins lange Eck. Tilen Ivanovic nützt in Minute 79 erneut eine Schwäche der Gegenspieler und verwertet nach einem weiteren Konter zum 3:1 für die Heimischen. In der 89. Minute kann der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Aleksander Oder kann zum 3:2 verwerten. Er zirkelt einen Freistoß aus 28 Metern über die Mauer genau ins Kreuzeck. In der zweiten Halbzeit griff der Unparteiische insgesamt sechs Mal zur gelben Karte (Gregor Ceglaj 57.; Matej Klepic 64.; Rok Bergant 69.; Christian Uran 69.; Kinglsey Duru 74.; Tadej Tadic 92.) Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und Eberndorfer AC darf nach einem 3:2 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

Benno Germadnig, Trainer SAK Amateure: „Nach nur fünf Minuten haben wir einen Elfmeter kläglich vergeben. Wir gingen in der ersten Halbzeit durch eine schöne Aktion in Führung und haben uns für die zweiten Hälfte vorgenommen, abzuwarten. Unsere Spieler haben Eigeninitiative ergriffen und planlos zu spielen begonnen. Meine Mannschaft hat genau das gemacht, was den Gegner in die Karten spielte und so kam Eberndorf zu schöne Kontertore. Es war ein Armutszeugnis und wir haben im Prinzip gegen eine Gasthaus-Mannschaft verloren – das tut mir sehr weh für die jungen Burschen.“

Klaus Golautschnig, Funktionär Eberndorf: „Beide Mannschaften haben gekämpft und der SAK ist mit einer sehr jungen Mannschaft angetreten. Es war ein kampfbetontes Spiel, doch man hat auch gemerkt, dass es eigentlich für beide Teams um nichts mehr geht. Wir hatten wieder ein paar verletzungsbedingte Ausfälle, doch dieses Mal war das Glück auf unserer Seite. Wir waren in der zweiten Halbzeit stärker und durch Kontertore ist uns der Sieg gelungen.“

Die Besten:
Eberndorfer AC: Krische, Janz
SAK Amateure: Oder

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Kärnten

Gewinner der Runde

Stephan Körbler vom SV Straßburg  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 33 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter