Vereinsbetreuer werden

Gerechtes Remis bei Griffen vs. Kühnsdorf

Im Bezirksderby SV Raika Griffen Rast gegen SK Kühnsdorf gab es in einem unterhaltsamen Spiel ein 2:2-Remis. Der Ausgleich durch Doppelpack-Torschützen Dejan Zadnikar fiel knapp vor dem Ende der Begegnung. Davor hatten die Hausherren noch mit einem Lattenpendler Riesenpech. Dennoch geht die Punkteteilung in Ordnung.

 

Flotte Begegnung mit vielen rassigen Szenen

Obwohl das Spiel lange 0:0 stand fanden sich keine gelangweilten Gesichter unter den rund 220 Fans. Sowohl Kühnsdorf als auch Griffen griffen unentwegt an, beide Torhüter mussten immer wieder in das Spiel eingreifen. Besonders Griffen-Goalie Andreas Vallant konnte sich einige Male auszeichnen. Zur Halbzeit stand es 0:0, die erste Hälfte gestaltete sich dennoch kurzweilig.

Griffen geht zweimal in Führung, Pech bei einem Lattenpendler und Ausgleich kurz vor Schluss

Vor dem 1:0 durch Mario Smretschnig lief der Ball über einige Stationen, der Angreifer war so blendend freigespielt, dass er recht problemlos den Ball über die Linie drucken konnte. Lange währte die Freude aber nicht, bereits 5 Minuten später glich Dejan Zadnikar nach einem Gestocher für Kühnsdorf aus.

Bereits vier Minuten später war wieder Kühnsdorf dran, wiederum trug sich Smretschnig in die Schützenliste ein. Diesmal brauchte er erst gar nicht freigespielt zu werden, erledigte den Job mit einem Alleingang. Griffen versuchte nachzulegen, Gabriel Ehrlich traf die Latte und der Ball sprang nach Ansicht der Zuschauer hinter der Linie auf. Schiedsrichter Günter Messner hatte aber weder VAR noch Linienrichter zur Verfügung und ließ die Begegnung weiterlaufen.

Kurz vor Schluss schnürte Zadnikar seinen Doppelpack, ein schönes Weitschusstor aus etwa 20 Metern Entfernung. Bald danach erfolgte der Schlusspfiff, das Spiel endet mit einem leistungsgerechten 2:2-Remis.

Stimme zum Spiel

Peter Kaschnig (Trainer Griffen): “Das Remis geht in Ordnung, beim Lattenpendler konnte der Schiedsrichter nicht genau sehen, was wirklich war. Der Gegner kam mit 7 Legionären, ob das für die 1. Klasse zielführend ist, wage ich zu bezweifeln. Das sollte man irgendwie neu regeln.”

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!