Spielberichte

Topspiel in 1. Klasse D! Ferlach kann gegen Tainach überzeugen

In der 1. Klasse D war an diesem Samstag Showtime angesagt. Es trafen nämlich die beiden Spitzenreiter, die DSG Ferlach und der SV Tainach, in einem direkten Duell aufeinander. Die beiden Teams, welche einen großen Vorsprung auf die restlichen Teams der Liga aufbauen konnten, mussten nun gegeneinander antreten. Am Ende war es aber doch eine relativ einseitige Geschichte. Die Ferlacher Heimmannschaft konnte vollends überzeugen und ließ den Gästen aus Tainach wenig Chance. Die Begegnung endete mit einem klaren 3:0.

 

Ferlach in Hälfte eins spielbestimmend

Das Spiel war immens wichtig für beide Teams. Der Sieger dieser Partie hatte die Möglichkeit, einen großen Schritt in Richtung Aufstieg in die Unterliga zu machen. Mit diesen Gedanken im Hinterkopf starteten beide Mannschaften voller Motivation ins Match. Besser erwischte diese Anfangsphase aber die DSG Ferlach. Die Mannschaft aus dem Rosental ging früh in der Partie durch Michael Krainer in Führung. In Minute zwölf verwandelte er einen Stanglpass zum 1:0. Das Momentum lag klar auf Seiten der Heimmannschaft, denn auch in weitere Folge gab es einige Tormöglichkeiten für sie. Das nächste Mal fand dann der Ball in Minute 36 den Weg in den Kasten der Tainacher. Diesmal war es Marco Gössmann, der zum 2:0 abschließen konnte. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Auch in Hälfte zwei wenig Meter für Tainach

Tainach hatte in Halbzeit eins also wenig Meter gegen spielbestimmende Ferlacher, dies wollte die Mannschaft aus der Völkermarkter Gegend in Hälfte zwei dann aber ändern. Die Gäste kamen stärker also noch in Durchgang eins aus der Kabine und konnten sich auch ein paar Chancen erarbeiten. Doch lange hielt diese Phase nicht an, den nab der 60. Minute wurde die DSG Ferlach wieder präsenter. Schließlich machten sie den Sack dann auch zu, als Admir Hadzisulejmanovic in der 71. Minute einen Schuss zum 3:0 verwertete. Die Rosentaler gewinnen also relativ problemlos gegen schwächelnde Tainacher und machen somit einen großen Schritt in Richtung Aufstieg. Tainach muss sich geschlagen geben und wohl auf ein Wunder hoffen, um die DSG Ferlach in der Schlussphase der Saison noch einzuholen.

Mario Woschitz, Trainer DSG Ferlach:

„Die Partie verlief meiner Meinung nach überraschend eindeutig. Wir dominierten von Beginn an, standen hinten gut und das Match hätte sogar noch höher ausgehen können. Ich sage das selten, aber es war diesmal ein deutlicher Leistungsunterschied zu bemerken. Zwar stehen wir nach diesem Sieg nun gut da, vom Aufstieg, von dem immer alle reden, will ich aber vor dem 11. Juni noch nichts hören. Bis dahin haben wir noch viele Spiele zu bestreiten, welche zuerst mal gewonnen werden müssen.“

Die Punktejagd geht für den SV Tainach nächste Woche weiter, wenn der Gegner zuhause St. Margareten/Ros. heißt. Die DSG Ferlach muss auswärts gegen die Sportfreunde aus Rückersdorf antreten.