Zuhause eine Macht - der SV Dellach/Gail lässt Feldkirchen nicht den Funken einer Chance

SV Dellach/Gail
SV Feldkirchen

In der 4. Runde der Kärntner Liga duellierten sich der Tabellenachte SV Dellach/Gail und der Tabellensiebte SV M&R Feldkirchen. Diese wiederum mit einem tollen Start in diese Saison wollten auch in Runde 4 ungeschlagen bleiben. Doch diesem Unterfangen machten die Gailtaler einen Strich durch die Rechnung - sie brausten mit einem 5:0-Heimerfolg über die Tiebelstädter hinweg. In der letzten Runde verlor SV Dellach/Gail mit 0:1 gegen SV St. Jakob im Rosental. Im letzten direkten Duell trennten sich beide Mannschaften mit einem Remis. Schiedsrichter der Partie war Christian Steiner, er wurde an den Seiten von Michell Kollreider und Reinhold Theurl assistiert.

Heimelf dominiert von Beginn an

Die Mannen von Coach Dabringer rissen das Zepter sofort an sich und diktierten das Spiel. Zwei Nuhanovic-Schüsse wurden entweder von Goalie Pick, den heute besten seiner Mannen, pariert, oder strichen knapp am Kasten vorbei. Doch in Minute 21 die verdiente Führung der Gailtaler. Nach einem Halilovic-Stanglpass erzielte Kapitän Max Wastian aus einem Gestocher heraus die umjubelte Führung seiner Farben. Die Gailater legten sofort nach. Nach einem der vielen Energieanfälle von Ralph Scheer, dem heute besten Mann am Platz, hatte Nuhanovic gleich die Chance auf Treffer Nummer 2, doch erneut Pick in extremis bewahrte Feldkirchen vor einem höheren Rückstand. In Minute 27 legte Goalie Pick Ralph Scheer im Strafraum und Samir Nuhanovic verwandelte den Strafstoß sicher zur zu diesem Zeitpunkt verdienten 2:0 Führung. Die Heimelf blieb weiter am Drücker doch, Nuhanovic und Krcic vergaben beste Möglichkeiten. So ging es mit einer komfortablen 2:0 Führung für die Oberkärntner in die Pause.

bannerdabringer

Dellach lässt Ball und Gegner laufen, feiert Kantersieg

Die Heimischen wollten gleich zu Beginn von Durchgang zwei für klare Fronten sorgen, so begann man dann auch. Nur die Chancenauswertung ließ an diesem Tag die Feldkirchner recht lange noch auf einen Punkt hoffen. So vergaben Nuhanovic, Wastian und Krcic Topgelegenheiten auf das 3:0. Die einzige Chance der Tiebelstädter war ein Hinteregger-Kopfball nach einem Freistoß, dieser strich aber knapp am Tor vorbei. Doch auch anschließend spielten die Heimischen groß auf. Erneut Nuhanovic und Scheer mit Topmöglichkeiten bis schlussendlich Alen Krcic nach einer Traumaktion über Wastian Max und Santner Lukas mit dem 3:0 den Deckel draufmachte. Ab diesem Momente war die Moral der Mittelkärntner gebrochen und Torjäger Nuhanovic konnte mit einem Doppelpack (Solo von der Mittellinie und Freistoß) den Endstand von 5:0 herstellen. Anschließend beendete der souveräne Referee Steiner das Match und die Heimelf konnte sich unter großem Applaus der Fans über einen gelungenen Abend freuen.

Philipp Dabringer (Coach SV Dellach/Gail): "Ein sehr gutes Spiel von uns von der ersten Minute an. Eine Vielzahl an vergebenen Chancen hat den Gegner sehr lange im Spiel gehalten, doch am Ende geht das 5:0 mehr als in Ordnung. Kompliment an mein Team, wie wir die drei schweren Ausfälle weggesteckt haben, an das Spiel herangegangen sind und dem Gegner von Beginn an gezeigt haben, dass heute hier bei uns nichts zu holen ist."

Die Besten: Pauschallob (Schaller, Scheer, Nuhanovic) bzw. Pick

 

 


Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Ralph Scheer vom SV Dellach/Gail hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter