Köttmannsdorf feiert knappen Heimsieg gegen St. Michael ob Bleiburg [Video]

Köttmannsdorf
ASKÖ St. Michael/Bl.

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenzehnte ASKÖ Köttmannsdorf in der 8. Runde der Kärntner Liga auf den Tabellenfünfzehnten ASKÖ Bauunternehmung Granit St. Michael ob Bleiburg. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 1:0 zugunsten von ASKÖ Köttmannsdorf. Der Unparteiische dieser Partie hieß Holger Dietz, der an den Seiten von Erik Hausott und Nenad Stakic unterstützt wurde.


Tyrone Mc Cargo trifft nach 27 Minuten

In der 24. Minute bekommen die Gäste einen Elfmeter zugesprochen, doch der Köttmannsdorfer Tormann kann halten. Tyrone Marcel Mc Cargo setzt sich in Minute 27 im Strafraum durch und stellt mit dem Treffer zum 1:0 sein Können unter Beweis. In weiterer Folge versenkt Stefan Opietnik nach 35 Minuten den Ball zum 1:1-Ausgleich im gegnerischen Tor. Nach 45 Minuten beendet Schiedsrichter Holger Dietz Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

VideoTor Köttmannsdorf 26. Minute

Weitere Spielszenen

Enge Kiste

In der 55. Minute bewahrt Tyrone Marcel Mc Cargo mit dem Treffer zum 2:1 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich in die Torschützenliste ein. Nace Erzen legt für Tyrone Mc Cargo ab, der mit vollem Tempo ins lange Eck trifft.  In der zweiten Halbzeit zeigte der Unparteiische in Summe fünf Mal Gelb (Philipp Gatti 59.; Daniel Horst Ramsauer 65.; Patrick Rene Striednig 66.; Georg Woschitz 75.; Stephan Borovnik 83.) Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters geht Köttmannsdorf als Sieger vom grünen Rasen und besiegt St. Michael/Bl. knapp mit 2:1. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen Gmünd beweisen, St. Michael/Bl. trifft auf den KAC 1909 und hofft auf einen Punktezuwachs.

Christian Hutter, sportlicher Leiter Köttmannsdorf: „Es war ein wichtiger Dreier für uns, obwohl wir in der ersten Halbzeit aus unerklärlichen Gründen keine gute Leistung zeigten. Wir haben einen unnötigen Elfmeter verursacht, den unser Tormann gehalten hat und auch der Ausgleich fiel aufgrund eines Eigenfehlers. In der zweiten Halbzeit wurde nur auf ein Tor gespielt, der Gegner hätte sich nicht beschweren dürfen, wenn wir höher geführt hätten. Uns wurde ein Elfmeter nicht zugesprochen und wir hatten sechs, sieben Hunderter, darunter einen Stangenschuss von Nace Erzen. So wie es im Fußball dann meisten ist, hatten wir in der 90. Minute nochmal Glück. Wenn man den Sack nicht früh genug zumacht, kann man am Ende auch noch den Ausgleich kassieren.“

Die Besten: Tyrone Mc Cargo (Mittelfeld), Werner Ambrosch (Tor), Christopher Sallinger (Verteidigung) bzw. Keiner

 


Fußball-Tracker

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Roman Brenndörfer von SV Draschitz hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 44 (Runde 13) die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter