Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Unterliga Ost

Ulrichsberg kam im Herbst nicht aus den Startlöchern und verfehlte gesetztes Ziel klar!

Beim SC Ulrichsberg  aus der Unterliga Ost herrschte nach dem schlechten Saisonstart echte Krisenstimmung und nur einem besonnen agierenden Vorstand ist es zu verdanken, dass man schlussendlich nicht ganz abstürzte. Nach neun Runden stand man mit nur vier Punkten ganz am Ende der Tabelle und erst in den letzten Runden stabiliserte sich die Elf von Trainer Hermann Lippusch wieder. Übrigens ein kleines Wunder, dass er nachwievor Trainer ist, denn eigentlich stellte er sein Amt im Herbst bereits zur Verfügung.

bannertormannZiel klar verfehlt

"Eigentlich wollten wir in dieser Saison ganz vorne mitspielen. Klar also, dass wir mit dem 14. Platz nach 16 Runden nicht zufrieden sein können", analysiert Ulrichsberg-Trainer Hermann Lippusch. "Dabei war der Beginn der Saison spielerisch gar nicht schlecht, nur auf der Anzeigetafel passte es, abgesehen vom Sieg gegen Eberstein, nie und das ist halt dann das, was zählt", blickt Lippusch mit gemischten Gefühlen zurück.  

Sobe web A63129

Trainer wollte Amt zur Verfügung stellen

"Wir sind nach dem schlechten Start in ein tiefes Loch gefallen und damals wollte ich die Konsequenzen ziehen und stellte mein Amt zur Verfügung. Der Vorstand hat dann aber toll reagiert und mir das Vertrauen ausgesprochen. Am Ende war es dann doch die richtige Entscheidung weiterzutun, denn jetzt blicken wir wieder positiv gestimmt in die Zukunft", ist Hermann Lippusch dann doch froh weiter Trainer zu sein.

Höhen und Tiefen

"Ein positiver Höhepunkt war sicher der 2:1-Sieg gegen Eberstein in Runde 3, doch der erhoffte Lauf blieb danach leider aus. Negativ ist mir die 2:5-Niederlage gegen St. Michael/Bl. im Gedächtnis geblieben, denn in dieser Partie waren wir in Halbzeit eins sicher die klar bessere Mannschaft und haben am Ende leider verdient verloren", denkt der Trainer zurück.  

Sobe web A63139

Anspruch und Ziel

"Wir müssen jetzt kleine Brötchen backen, wollen aber zumindest schnellstens von hinten weg kommen und uns in das Mittelfeld vorschieben. Unser Anspruch wäre natürlich ein Platz im vorderen Drittel der Tabelle", blickt man in Ulrichsberg abschließend doch optimistisch in die Zukunft.

Fotos: Sobe

ligaportal.at wünscht eine erholsame Winterpause, eine verletzungsfreie Vorbereitung und viel Erfolg in der Frühjahrssaison! 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Transfers Kärnten
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Fabian Anetitsch vom SV Ruden hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung