Tolles Spiel in Obervellach endet mit Heimsieg

Ein sehr gutes Spiel sahen die knapp 400 Zuschauer in Obervellach. Der FC Mölltal/Obervellach unter Trainer Erich Knaller konnte gegen den von Mario Brenter trainierten SV Raika Greifenburg einen knappen 2:1 Heimsieg erringen. Beide Mannschaften waren ja mit ihren bisher sechszehn erspielten Punkten in der Tabelle praktisch gleichauf. Deshalb ging es auch darum wer sich nach diesem Spiel ein wenig Luft verschaffen konnte und die Abstiegsplätze von etwas weiter oben beobachten kann.

Greifenburg spielt, Mölltal gewinnt

So oder zumindest so ähnlich könnte ein Resümee diese Spieles lauten. Der SV Greifenburg war von Beginn an eigentlich Spielbestimmend, aber Mölltal ging in der 27. Minute durch Andreas Wenger mit 1:0 in Führung. Greifenburg spielte engagiert, konnte aber keine zwingendes  Chancen herausspielen. So ging es mit dem 1:0 für den FC Mölltal in die Kabinen.

Ausgleich macht Partie wieder heiß

Nachdem sich der FC Mölltal immer besser auf das Spiel der Gäste einstellen konnte glaubte man auf Greifenburger Seite vielleicht gar nicht mehr so an seine Chancen, und deshalb hat man dann auch etliche Einschussmöglichkeiten vergeben. Aber in Minute 65 riss Trainer Mario Brenter seine Arme dann nach oben, konnte er doch mit dem Torschützen Marcel Pirker den hochverdienten Ausgleich bejubeln.

Lattenköpfler, vergebene Chancen

Der SV Greifenburg macht jetzt Druck, kommt auch zu einigen Chancen wie einem Lattenköpfler und etlichen anderen Torschüssen. Die mangelnde Chancenauswertung lies die Gäste beinahe verzweifeln. Ganz anders dann wieder der FC Mölltal, wo erneut Andreas Wenger in der 77. Minute zuschlägt und das 2:1 erzielt.

Vermeintlicher Ausgleich in der 92. Minute

Als alles schon nach dem Sieg für Mölltal aussah gab es noch einmal große Aufregung. Doch der Ausgleichstreffer für die Gäste wurde wegen angeblicher Abseitsposition nicht gegeben. Klar das da die Meinungen auseinandergingen. Es blieb also beim glücklichen 2:1 Heimsieg für den FC Mölltal/Obervellach und drei immens wichtigen Punkten für die Tabelle.


Mario Brenter, Trainer SV Greifenburg: „Ein tolles Spiel das wir über weite Strecken dominiert haben. Leider scheiterten wir heute an unserer Chancenauswertung.ich kann der Mannschaft aber keinen Vorwurf machen. Solche Spiele gibt es leider immer wieder. Am Ende hatten wir auch noch Pech mit der Abseitsentscheidung, den eine Punkt hätten wir uns mindestens verdient.“

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten