Radstadt: Neo-Trainer Scott bleibt trotz Auftaktpleite ruhig

Nachradstadt ufc dem Vizemeister-Titel in der Vorsaison ist man in Radstadt mit großen Erwartungen in die neue Spielzeit gestartet. Gleich in der ersten Runde mussten die Mannen von Neo-Trainer Christian Scott aber einen herben Dämpfer einstecken: Vor rund 400 Zuschauer verlor der Titelfavorit gegen den Underdog St. Martin/T. überraschend mit 0:2. Vor allem die mangelnde Chancenverwertung verhinderten einen erfolgreichen Saisonstart.

"Es ist natürlich schade, dass wir zu Hause vor einer tollen Kulisse nicht gewonnen haben. Aber ich kann der Mannschaft nicht viel vorwerfen. Sie hat sehr gut gespielt, nur haben wir leider keine Tore geschossen", erklärt Radstadt-Trainer Christian Scott, dessen Mannen über die gesamte Spielzeit klar überlegen waren: "Wir haben sicher 25 Mal aufs Tore geschossen, der Gegner vielleicht drei Mal." Am Ende musste man sich aber St. Martin/T. mit 0:2 geschlagen geben. Nervös wird Scott trotz der Auftaktniederlage nicht: "Die Leistung hat ja wie gesagt gepasst. Es war halt so ein Tag, wo man noch Stunden spielen kann und kein Tor macht."

Am Wochenende wartet Taxenbach

In der zweiten Runde stehen die Radstädter trotzdem schon unter Druck. Die Scott-Elf muss auswärts in Taxenbach antreten. "Da sollten wir natürlich punkten. Wir haben mit einem Sieg gegen St. Martin/t. gerechnet und einem Punkt in Taxenbach. Wenn wir jetzt gewinnen, dann sind wir fast wieder im Plansoll", so Scott, der in dieser Woche vermehrt Torabschlüsse trainieren lässt. "Wir dürfen jetzt ja nicht nervös werden, es ist eine Runde gespielt", bewahrt Scott im Gegenteil zu einigen Personen im Umfeld die Ruhe.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten