Einbahnstraßenfußball in Berndorf

Am ersten Spieltag in der 1. Landesliga Salzburg traf der USV 1960 Berndorf auf den SC Pfarrwerfen. Es war ein Fußballspiel für die Geschichtsbücher. Der USV 1960 Berndorf schoss die Mannen aus Pfarrwerfen mit 8:0 aus dem eigenen Stadion.

„Gegner war chancenlos“

Von Anfang an war die Heimmannschaft drückend überlegen. Der Gegner versuchte es zu Beginn mit einer 5-4-1 Taktik. Plan des Trainers der Pfarrwerfener, Thaler Dominique, war es wohl, in der Defensive stabil zu stehen und über Konterangriffe zu Torchancen zu kommen. Die Taktik des Trainers wurde in der 7. Minute zunichte gemacht. Der Tormann des SC Pfarrwerfen, Ehrensberger Josef, foulte einen Stürmer der Berndorfer im Strafraum und wurde von Schiedsrichter Prof. Tiefgraber Markus vom Platz verwiesen. Der Schiedsrichter bestrafte die Gäste doppelt und pfiff einen Elfmeter. Baier Raphael trat für die Berndorfer an verwandelte in der 8. Spielminute zum 1:0. „Nach der roten Karte und der Führung für uns war es bis zum Ende ein Einbahnstraßenfußball. Der Gegner war absolut chancenlos. Meine Kicker waren sehr überlegen und spielten Möglichkeiten im Minutentakt raus“, erzählte uns der Trainer des USV 1960 Berndorf, Graf Michael, im Interview mit Ligaportal.at. In der 20. Spielminute durfte das Heimteam erneut jubeln. Gappmaier Wolfgang erhöhte nach einer schönen Kombination auf 2:0. In der 37. Spielminute schoss Gerhartinger Julian das 3:0. Gerhartinger hatte in dieser Rund einen Sahnetag und erzielte in der 43. Spielminute das 4:0. Das war die letzte Szene in der ersten Halbzeit. Das Heimteam nahm das Tempo nicht aus der Partie und drückte weiter auf den Kasten des SC Pfarrwerfen. In der 52. Spielminute wurde das Engagement der Gastgeber belohnt und Rösslhuber Lukas erhöhte auf 5:0. Zwei Spielminuten später durfte Gerhartinger Julian seinen Hattrick perfekt machen und schoss das 6:0. In der 86. Spielminute konnte sich der eingewechselte Stürmer, Hampel Daniel, auch noch in die Torschützenliste eintragen. Der Spieler staubte im Strafraum ab und erzielte das 7:0. Den Schlusspunkt setzte Rösslhuber Lukas mit seinem zweiten Treffer. Der Stürmer schnappte sich den Ball vor dem Tor der Gäste und traf zum 8.0.

Saisonziel von Berndorf Top-4 Platzierung

„Wir wollen am Ende der Saison definitiv unter den ersten Vieren sein. Mit dieser Mannschaft ist das möglich“, erzählte uns der Trainer des USV 1960 Berndorf.

 

Die besten Spieler: Gerhartinger Julian (ST – USV 1960 Berndorf). Rösslhuber Lukas (ST –  USV 1960 Berndorf)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten