SV Mühlbach/Hkg. macht kurzen Prozess und besiegt den USC Ramingstein mit 4:1!

In der 26. Runde der 2. Klasse Süd musste der USC Ramingstein beim SV Mühlbach/Hkg. antreten. Die Heimerfolg erledigte seine Hausaufgaben souverän und konnte einen ungefährdeten 4:1 Heimerfolg bejubeln. Durch diesen Sieg konnte man wieder zu den Top-Drei der Liga aufschließen. In der letzten Runde geht es nur mehr um Kosmetikkorrektur in der Tabellenkonstellation. Dennoch kann die Mannschaft auf eine tolle Saison zurückblicken. Der USC Ramingstein konnte auch in der Schlussphase der Saison keine Impulse mehr setzen und muss sich nun mit dem letzten Tabellenrang begnügen.

 

Mühlbach/Hkg. legte offensiv los

Bereits in den Anfangsminuten sahen die anwesenden Zuschauer eine sehr engagierte Heim-Elf aus Mühlbach die sich nicht versteckte und munter drauf los spielte. Der USC Ramingstein konnte dem nur wenig entgegensetzen und musste sich vermehrt auf die Defensive konzentrieren. Diese Taktik hielt aber nur bis zur 27. Minute, ehe Wielandner der erste Treffer im Spiel gelang. Beflügelt von der Führung legte der SV Mühlbach/Hkg. in der 29. Minute nach. Die Gäste probierten viel, konnten aber dem Offensivdruck nur wenig entgegensetzen. Die Heim-Elf fand in der Folge noch einige gute Abschlussmöglichkeiten vor. Ein weiteres Tor wollte den Mühlbachern aber vor dem Halbzeitpfiff nicht mehr gelingen.

 

Heimteam schaltete keinen Gang herunter

Auch in der zweiten Halbzeit wirkte der SV Mühlbach/Hkg. entschlossener dieses Spiel für sich zu entscheiden. Bereits in der 55. Minute führte dies zum nächsten Treffer im Spiel. Niedermeier war zur Stelle und erhöhte auf 3:0. Dabei sollte es aber nicht bleiben denn abermals war es Niedermeier der auf 4:0 erhöhte. Die Ramingsteiner steckten aber in keiner Phase des Spiels auf. Dieser Wille wurde in der 76. Minute mit dem 1:4 Anschlusstreffer durch Weilharter belohnt. Dabei sollte es aber bleiben denn der SV Mühlbach/Hkg. konnte diese Schwächephase kurz nach dem Gegentreffer wieder abschütteln und somit einen insgesamt ungefährdeten 4:1 Heimerfolg bejubeln.

 

Thomas Prossegger, Trainer SV Mühlbach/Hkg.: “Wir gestern trotz einer durchschnittlichen Leistung über 90 Minuten überlegen. Ramingstein konzentrierte sich auf die Defensive. Wir machten aus unseren vielen Möglichkeiten zu wenig Tore. Wir sind natürlich trotzdem zufrieden mit den 3 Punkten. Am Donnerstag geht es noch mal nach Wagrain und dann freuen wir uns auf die Sommerpause!“

 

Die Besten beim SV Mühlbach/Hkg.: Patrick Essl, Daniel Kornberger.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten