Remis! Hallwang als Stolperstein für Neumarkt

Sowohl der UFC SV Hallwang als auch der TSV Neumarkt erwischte einen Traumstart in die Saison 2020/21. Die Schöberl-Mannen besiegten zum Auftakt Golling (2:1) und Straßwalchen (4:0), Titelaspirant Neumarkt behielt indes gegen Aufsteiger Siezenheim (2:1) und zuletzt gegen Altenmarkt mit 4:0 die Oberhand. Gestern gaben beide Mannschaften ihre ersten Points ab. Hallwangs Wagner brachte die Hausherren vor der Pause in Führung, ehe Promberger die numerische Überlegenheit auszunutzen wusste und in der Schlussviertelstunde das Unentschieden in Stein meißelte.  

 

 

Schöberl "sauer": Pagitsch ließ große Möglichkeit aufs 2:0 aus

"Wir waren schwer feldüberlegen", sah Obmann Michael Thalhammer tonangebende TSVler, die in Durchgang eins das Chancenplus auf ihrer Seite hatten. Trotzdem durften in der 28. Spielminute die Heimfans ihre Hände jubelnd nach oben reißen: Nach einem Angriff und einer schönen Kombination verwertete Adrian Wagner eine Flanke zum 1:0. Kurz darauf hätte es beinahe ein zweites Mal im Neumarkter Kasten eingeschlagen, Pagitsch fehlten bei seinem Lattenknaller nur wenige Zentimeter. "Wenn es da 2:0 steht, wäre der Sack vermutlich schon zu gewesen. Das ist aber nicht passiert, weswegen ich schon etwas sauer war", erzählte Hallwang-Coach Patrick Schöberl.

 

Hallwang und Neumarkt teilten sich die Punkte, bleiben ungeschlagen

Durchgang zwei startete gleich mit einem weiteren Hochkaräter für die Hausherren, den Gäste-Torwart Kaltenhauser exzellent entschärfen konnte. "Hallwang hat es verstanden, unsere Aktionen geschickt mit Fouls zu unterbinden", wurde Thalhammer und seinen Neumarktern nichts geschenkt. Weil Heim-Kicker Lukas Kauba mit Gelb-Rot unter die Dusche musste und Aktionen darauf Franz Promberger nach einer Standardsituation zelebrieren durfte, schien es, als würde das Momentum im Finish zu den Jonjic-Buben wandern. Neumarkts finale Schlusspower setzte die Hallwanger zwar noch unter Druck, am Gleichstand änderte sich bis zu Maiers Schlusssignal nichts mehr. "Wenn du die Tore vorne nicht machst, kassierst du sie hinten. Diese Sprichwort passte dieses Mal perfekt zu uns",  Für Thalhammer ging das Unentschieden in Ordnung, obwohl "wir 90 Minuten lang das Spiel gemacht haben".  

 

 UFC SV Hallwang  1:1 (1:0)  TSV Neumarkt 

Hallwang, SR: Philipp Maier

 

Torfolge: 1:0 Adrian Wagner (28.), 1:1 Franz Promberger (80.)

 

Gelb/Rot: Lukas Kauba (78.)

 

Die Besten: Adrian Wagner (ST), Filip Smoljan (ZM), Lukas Baumgartlinger (IV); Bernhard Pecho (RM), Hasan Acar (LM), Andreas Pär (ST).

 

 

 

Redakteur: Maximilian Winkler

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!