Sportlicher Leiter des SK Rum: "Unsere Kinder leiden körperlich und vor allem auch psychisch!“

Der SK Rum ist Titelanwärter in der 1. Klasse West, Markus Seelaus ist mit den Leistungen als sportlicher Leiter und Trainer sehr zufrieden. Wann und ob die Meisterschaften fortgesetzt werden, ist Ende Februar 2021 nicht abzusehen. Massive Kritik gibt es an den Trainingsbeschränkungen durch die Corona-Maßnahmen der Regierung – speziell für die Nachwuchsmannschaften.

 

Rückblick Herbst 2020

Markus Seelaus, sportlicher Leiter und Trainer SK Rum: „Prinzipiell bin ich mit dem Herbst sehr zufrieden, die gegenseitige Anpassung hatte zum Glück nicht all zu lang gebraucht. Das Team hat wirklich hervorragend mitgearbeitet und mit der überragenden Trainingsbeteiligung auch bewiesen, dass sie unbedingt aufsteigen wollen!“

Ausblick und Favoriten

Markus Seelaus: "Der Vorstand bzw. Verein hat wirklich sehr ambitionierte Ziele, und das wirkt sich auch sehr positiv auf die Stimmung der Mannschaft aus. Aktuell trainieren wir über Zoom, aber leider hat dies halt nichts mit Fußball zu tun. Trotz allem versuchen wir natürlich unserer Favoritenrolle gerecht zu werden, unsere Gegner - Telfs, Mieming und Oetz - werden sicher alles versuchen, um den Aufstieg zu schaffen. In der Bundesliga sehe ich ganz klar Salzburg voran und in der Liga 2 hoffe ich natürlich auf eine erfolgreiche Wacker Mannschaft! Österreich wird mit den ganzen Legionären eine vernünftige Rolle bei der EM 2021 spielen, ich hoffe natürlich auf K.O Duelle unserer Mannschaft!“

Unverständlich!

Markus Seelaus: "Die Corona-Maßnahmen im Herbst kann ich noch durchaus nachvollziehen, aber was unsere Regierung im Moment macht kann ich einfach nicht mehr verstehen. Am meisten leid tun mir unsere Kinder, die in Vereinen einen Ausgleich zum täglichen Alltag benötigen und denen alles verboten wird. Die Kinder leiden körperlich und vor allem auch psychisch sehr darunter, einfach nur schade, dass dies der Regierung scheinbar egal ist! Mit den ganzen Tests muss es wohl möglich sein den Sport im Freien zu ermöglichen, einfach unverständlich!“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?