Umbruch in Matrei trifft beide Kampfmannschaften

Ein Sieg und acht Niederlagen ist die durchwachsene Bilanz des SV Matrei II nach der Hinrunde der 2. Klasse Mitte. Erwartungsgemäß braucht man in Matrei noch Zeit um wieder eine schlagkräftige Mannschaft auf die Beine zu stellen. Das gilt für die KMII in der 2. Klasse Mitte und ach die KMI in der Landesliga West. Vier Punkte fehlen der KMI in der Landesliga West auf den sicher rettenden Platz.

 

Motivierter Kader und der Blick nach vorne

Johann Hörtnagl, Nachwuchsleiter und Trainer der Kampfmannschaft II SV Matrei: Der Herbst verlief erwartungsgemäß durchwachsen durch den kompletten Umbau der zwei Kampfmannschaften verlaufen. Höhepunkte der KMII im Herbst waren der Sieg gegen Innsbruck West mit neun Spielern - da sich fünf Spieler verletzt hatten. Tiefpunkte: die klaren Niederlagen gegen Natters, SVI und Stubai! Der eine oder andere Kaderspieler der Kampfmannschaft wird im Frühjahr wahrscheinlich vermehrt bei uns spielen. Absolut positiv ist aber, dass wir trotz einem schwierigem Umbruch bei den Kampfmannschaften auf einen breiten und motivierten Kader zurückgreifen können. Wir werden sicher wieder ein Sponsortreffen und eventuell ein Vorbereitungstraining mit unseren Mannschaften im Winter organisieren. Für die Rückrunde wünsche ich mir eine verletzungsfreie Saison für unsere Spieler und das nötige Glück um die letzten Tabellenplätze bis zum Ende der Saison zu verlassen!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol
Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter