Tirol Cup

Tirol Cup

SV Wörgl schaltet den FC Kufstein im Tirol-Cup Viertelfinale aus

Der Ostermontag war für das Viertelfinale im Tirol Cup reserviert. Dre eichte Kracher und ein Duell David gegen Goliath – so kann man die vier Partien charakterisieren. Im Regionalligaduell setzte sich, doch etwas überraschend, der SV Wörgl gegen den FC Kufstein mit 2:0 durch.

 

Schneller Führungstreffer von Wörgl

An die 600 Zuschauer und Fans können im Sportzentrum Wörgl bereits nach zwei Minuten jubeln – zumindest die Anhänger der Heimelf. Ein entschlossener Angriff über die Seite und Manuel Sailer gelingt der so wichtige Führungstreffer für die Heimelf. In Folge ein Duell auf Augenhöhe in dem Wörgl mit Glück das 1:0 in die Pause bringt. Ein Lattenkracher von Kufstein hätte sicher das Potential gehabt die Partie zu drehen. In der zweiten Hälfte flaut das Spiel etwas ab. Kufstein brandgefährlich aus Freistößen, aber effektiver die Heimkicker. Nach einer Ecke in der 61. Minute ist Dejan Kostadinovic zur Stelle und trifft zum 2:0. Der Stress hält sich in Folge für Wörgl in Grenzen – nach neunzig Minuten ist das Halbfinale Realität.

Denis Husic, Trainer SV Wörgl: „Wir sind heute defensiv sehr gut gestanden, waren effektiver und wohl auch etwas glücklicher. Bei einem Lattenschuss von Kufstein hatten wir Glück – 1:1 zur Pause hätte uns sicher mehr unter Druck gebracht. In der zweiten Hälfte war aber Kufstein nicht mehr so gefährlich – außer aus Freistößen. Der zweite Treffer unserer Elf in Minute 61 war sicherlich der Knackpunkt!“

Thriller in Kitzbühel, Silz/Mötz und Haller Löwen im Halbfinale

Ein Spitzenduell der Tirol Liga gibt es im Sportstadion Kitzbühel zu sehen. Beide Teams haben Ladehemmung – und diese „beeinträchtigt“ auch ganz extrem das entscheidende Elfmeterschießen. Zwei vergebene Elfer von Reichenau, einer von Kitzbühel. Der vierte Elfer von Maximilian Gruber ist im Tor – 1:0 für Kitzbühel. Reichenau vergibt abermals, Bojan Margic trifft für Kitzbühel. Auch der vierte Elfer von Reichenau wird versemmelt – das geht wohl in Richtung negativer Weltrekord. Kitzbühel mit 2:0 im Halbfinale. Die SPG Silz/Mötz wird ihrer Favoritenrolle gerecht – 3:0 in Natters. Auch die Haller Löwen bestätigen die Papierform – 2:0 gegen Axams. Damit stehen Kitzbühel, Silz/Mötz, Hall und Wörgl im Semifinale des Tirol Cup. Gespielt wird am 9. Mai, Auslosung am 21. April anlässlich des Derbys der sky go 1. Liga zwischen Wattens und Wacker Innsbruck.  

 

NEU AUF LIGAPORTAL.AT TIROL: REGIONALE WERBUNG IN TIROL - Sponsern Sie Heimspiele Ihrer Lieblingself!

 

NEU auf Ligaportal.at Tirol: Der Fansektor - Sie waren bei einem dramatischen Spiel in Tirol live dabei? Dann schildern sie bitte der Redaktion ihre Eindrucke - einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden - Danke!

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten