Vereinsbetreuer werden

Seefelder Plateau dreht 1:3 gegen Stams – Kantersieg von Rietz gegen Tarrenz

In der 20. Runde der Gebietsliga West zeigt der FC Seefelder Plateau eine unglaubliche Aufholjagd gegen Stams und kann ein 1:3 noch in einen 5:3 Erfolg verwandeln. Der SK Rietz festigt den Mittelfeldplatz mit einem 8:0 Kantersieg gegen den Tabellenletzten Tarrenz.

 

Seefelder Plateau verteilt Elfmetergeschenke – dreht aber ein 1:3 in einen 5:3 Erfolg gegen Stams

Gregor Eisenbeutl, Trainer FC Seefelder Plateau: „Es ist der Mannschaft gelungen nach einem 1:3 Rückstand das Spiel zu drehen. Diese Hürde haben sie sehr gut gemeistert. Zu den Gegentoren muss man sagen, dass wir uns mehr oder weniger alle selber geschossen haben. In dieser Saison verteilen wir Elfmeter Geschenke wie am Fließband, das war schon der zehnte Elfmeter gegen uns. Das müssen wir definitiv besser in den Griff bekommen.Die Moral der Mannschaft ist überragend. Sie haben ihre Fehler am Platz selber korrigiert und verdient mit 5:3 gewonnen. Zusätzlich muss man sagen, dass wir fünf Lattenschüsse hatten und das Ergebnis durchaus höher ausfallen hätte müssen.“

Torschützen: Loris Schmidt (17., 85.), Jasmin Mehemedovic (66.), David Rödlach (82.), Mnauel Holzer (88.), bzw. Samuel Waldeck (20.), Lukas Höllrigl (31.), Patrick Falkner (50.)

Beste Spieler FC Seefelder Plateau: Loris Schmid, Martin Kleinhans, Miroslav Mirossay 

Kantersieg von Rietz gegen Tarrenz

Karl Max Draxl, Trainer SK Rietz: „Wir konnten das Spiel gegen Tarrenz ab der ersten Minute kontrollieren. Meine Mannschaft agierte auf heimischem Platz sehr konzentriert und entschlossen. Die ersten Chancen blieben noch ungenutzt, bis es endlich Robin Schöffthaler in der 30. Minute nach einer schön heraus gespielten Aktion die Führung gelang. Er hat den Querpass von Fabian Egger zum längst überfälligen 1:0 zu verwertet. Bis zur 40. Minute konnten wir durch einen Doppelpack von Jonas Wirtenberger und ein Tor von Paul Jäger das Spiel vorzeitig entscheiden. Mit dem 4:0 ging es in die Pause. In der zweite Halbzeit, konnten wir durch Tore von Daniel Schuchter, Gerald Egger und einen Doppelpack von Andreas Tinkl den Endstand von 8:0 herstellen. Ein Pauschallob an meinem Mannschaft, die über neunzig Minuten eine starke Leistung bot.“

Beste Spieler SK Rietz: Fabian Egger (Mittelfeld), Jones Wirtenberger (Mittelfeld/Innenverteidiger), Andreas Tinkl (Mittelfeld/Sturm)

 


Vereinsbetreuer werden

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter