Silz/Mötz entschied Spitzenspiel gegen WSG Tirol für sich

Die WSG Swarovski Tirol Amateure empfingen zum Abschluss der Herbstsaison der Tirol Liga die SPG Silz/Mötz zu einem richtigem Kracher. Beide Mannschaften befinden sich im oberen Tabellendrittel und spielten eine tadellose Hinrunde. Somit war auch kein Favorit auszumachen und ein spannendes Spiel war auf jeden Fall zu erwarten. Ungefähr 100 Zuschauer fanden sich im Gernot Langes Stadion in Wattens ein um dieses Spitzenspiel zu beobachten. Schlussendlich konnten sich die Gäste aus dem Oberland mit 2:0 durchsetzen.

0:0 zur Halbzeit

Von Beginn an war es ein Spiel, das vom Umschalten lebte. Beide Mannschaften zeigten großen Respekt voreinander und standen defensiv kompakt, stets darauf bedacht, Fehler zu vermeiden. Jedoch schafften es die Oberländer besser, Konter einzuleiten und verschafften sich dadurch immer wieder gute Gelegenheiten, die im ersten Durchgang jedoch allesamt nicht verwertet werden konnten. Die Hausherren verspielten sich immer wieder aussichtsreiche Umschaltgelegenheiten, da man im wieder das Tempo herausnahm und somit gelangte man zu nicht allzu vielen Torchancen. Nach 45 Minuten beendete Schiedsrichter Et die erste Halbzeit und schickte beide Teams mit einem 0:0 in die Kabine. Martin Rinker, Trainer WSG Swarovski Tirol Amateure: „Das Spiel hat vom Umschalten gelebt, da beide Mannschaften großen Respekt voreinander hatten und sich auf die Defensive konzentrierten. Jedoch waren die Gegner im Umschaltspiel heute besser und wir nahmen immer wieder Tempo aus tollen Kontergelegenheiten heraus. Dann bekamen wir durch zwei Konter zwei Tore und verloren diese Partie leider.“

Silz/Mötz holte sich den Sieg 

Gleich nach Wiederanpfiff nahm dann die SPG Silz/Mötz das Heft in die Hand und wurde aktiver. So kamen die Gäste auch in der 48. und 50. Minute zu zwei Torchancen, die jedoch großartig von Schlussmann Breccari vereitelt wurden. In der 59. Spielminute brachen die Oberländer dann aber den Bann und erzielten das 1:0. Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte schaltete man mit einem Diagonalball von Schneebauer auf Durmus schnell um. Der brachte eine perfekte Flanke auf Goalgetter Daniel Fischnaller, der kein Problem hatte, aus kurzer Distanz zu verwerten. In der 66. Minute erzielte Fischnaller dann sein zweites Tor und sorgte somit für die Vorentscheidung. Nach einem Ballgewinn schaltete man wieder schnell um und Durmus brachte wieder ein schönes Zuspiel auf den Torschützen, der eiskalt verwertete. Danach kamen beide Teams noch zu ein paar Halbchancen, doch Tore resultierten daraus nicht. Somit gingen die Gäste nach 90 Minuten mit 2:0 als verdienter Sieger vom Platz. Aleksander Matic, Trainer SPG Silz/Mötz: „Wir wollten uns von Anfang an für eine tolle Hinrunde belohnen und lieferten ein geniales Spiel ab. Wir hätten schon in der ersten Halbzeit in Führung gehen müssen, doch verwerteten die Chancen nicht. Zum Glück machten wir im zweiten Durchgang dann die Tore und gewannen verdient. Somit sind wir jetzt auf dem fünften Platz, was uns noch nie in unserer Vereinshistorie gelang und darauf bin ich sehr stolz. Ich möchte meine gesamte Mannschaft für diese tolle Leistung loben.“

Dadurch konnte sich die SPG Silz/Mötz noch um einen Rang, auf den fünften Platz verbessern und geht mit 26 Zähler aus fünfzehn Partien in die Winterpause. Die WSG Swarovski Tirol Amateure verloren hingegen einen Rang und steht nun auf dem dritten Platz mit 29 Punkten.

Beste Spieler: Coach Matic wollte an diesem Tag keinen seiner Akteure herausheben und möchte seiner gesamten Mannschaft ein großes Pauschallob für diese tolle Leistung aussprechen

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter