Piero Schepis, Gaissau 1b: „Eine bittere Niederlage in Sulz“

In der 4. Landesklasse waren weit über hundert Zuschauer und Fans live dabei, als das Team des FC Renault Malin Sulz 1b gegen die Gäste, dem FC Gaissau 1b, mit 3:2 gewonnen haben. Es war eine Partie auf gutem Liganiveau, wobei der Trainer der Gäste, Piero Schepis, mit vielen vergebenen Tormöglichkeiten seiner Mannschaft haderte.

 

 

Spielverlauf

Bereits nach sechs Minuten geht die Heimelf durch Fabian Keckeis mit 1:0 in Führung. Sieben Minuten später gleicht Daniel Orlovic aus. Mit 1:1 geht es in die Pause. Viele vergebene Möglichkeiten der Gäste rächen sich im Finish bitter. Mit einem Doppelschlag in der 75. und 79. Minute durch Rafael Buchacher und Marcel Pixner kommt Sulz auf die Siegerstraße. Eine rote Karte für den Sulzer Manuel Jauk in der 83. Minute wirkt sich nicht mehr besonders dramatisch aus. In der Schlussminute trifft zwar Stefan Mathis von Gaissau zum 2:3, Sulz bringt aber den Dreier ins Ziel.

 

Piero Schepis, Trainer SV Gaissau 1b: „Mit großen Erwartungen sind wir nach Sulz gefahren. Es war eine intensive Partie auf gutem Niveau, welches das Sulzer Team für sich entscheiden konnte. Kämpferisch kann ich meinem Team keinen Vorwurf machen. Sie haben bis zum Schluss alles versucht, allerdings fanden wir in den entscheidenden Momenten nicht die richtige Lösung. So konnten wir beste Chancen nicht in Tore ummünzen und auf der anderen Seite konnten clevere Sulzer ihre wenigen Möglichkeiten nutzen. Eine bittere Niederlage, woraus wir unsere Lehren ziehen müssen, um es nächstes Mal besser zu machen.“