Vereinsbetreuer werden

Doch noch gepunktet: Treffer von Hard 1b reicht zum Remis

Hard 1b
Göfis/Satteins 1b

Hard 1b wurde gegen SPG Göfis/Satteins 1b am Freitag der eigenen Favoritenstellung nicht gerecht und kam über ein 1:1 nicht hinaus. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von Hard 1b. Und nach den 90 Minuten? Freuen sich eher die anderen. Die Heimmannschaft hatte in einem umkämpften Hinspiel einen 4:3-Erfolg gefeiert.

Zum zweiten Mal in kurze Zeit setzte die 1b Mannschaft von Göfis mit Trainer Bernd Langebner ein Ausrufezeichen, welches Potential in der Truppe steckt. Nachdem man die Mühlebach - Serie von dreißig ungeschlagenen Spielen mit einem 2:1 Sieg beendete, stellte man nun dem FC Hard II im Aufstiegskampf ein Bein. Das taktisch hervorragend eingestellte Team aus Göfis kam zwar glücklich mit einem 0:0 in die Pause, nütze aber gleich nach Wiederbeginn eine der wenigen Torchancen zur Führung durch Sascha Zuchetto. Eine Standardsituation rettete Hard vor einer Heimniederlage – das 1:1 in Minute 52.

Somit konnte Göfis auswärts bei der besten Frühjahrsmannschaft einen wichtigen Zähler mit nach Hause nehmen.

Bester Spieler SPG Göfis/Satteins II: Rene Gabriel (Tor)

Das Konto von Hard 1b zählt mittlerweile 55 Punkte. Damit steht Hard 1b kurz vor Saisonende auf einem starken dritten Platz. Die Angriffsreihe von Hard 1b lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 91 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Nur viermal gab sich Hard 1b bisher geschlagen. Hard 1b erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Kurz vor Saisonultimo bekleidet SPG Göfis/Satteins 1b den zehnten Rang des Klassements. Insbesondere an vorderster Front kommt Göfis/Satteins 1b nicht zur Entfaltung, sodass nur 37 erzielte Treffer auf das Konto der Gäste gehen.

Am nächsten Samstag reist Hard 1b zu FC Eintracht Bremenmahd, zeitgleich empfängt SPG Göfis/Satteins 1b FC Sport Haschko Sulzberg 1b.

4. Landesklasse: Hard 1b – SPG Göfis/Satteins 1b, 1:1 (0:0)

  • 52
    Patrick Peer 1:1
  • 46
    Sascha Zuchetto 0:1