Marko Drakula war im Tor von Meiningen II nicht zu bezwingen – Kantersieg gegen Kennelbach/Wolfurt II

Der SK Meiningen II bleibt in der 5. Landesklasse Unterland an der Tabellenspitze dran. Das 5:0 gegen Kennelbach/Wolfurt II schaut wesentlich deutlicher aus als der Spielverlauf, denn auch die Gäste hatten sehr gute Phasen – blieben aber ohne Torerfolg.

 

Hier könnte Ihr Werbebanner stehen!

Blitzführung für Meiningen

Simon Frick, Trainer SK Meiningen II: „Nach drei Minuten ging SK Meiningen bereits in Führung, Nach idealer Vorarbeit vollendete Manuel Keckeis zur frühen Führung. Mit der Führung im Rücken spielte sich meine Mannschaft einige Torchancen heraus, welche in Minute 25 durch Christoph Müller und in Minute 34 durch Noah Ganath verwertet wurden. Kurz vor der Halbzeit verletzte sich Ganath an der Hand und musste gewechselt werden. Die zweite Halbzeit verlief anfangs recht ausgeglichen und auch Kennelbach kam zu Gelegenheiten Tore zu erzielen. Jedoch nutzten sie diese nicht oder unser Torhüter Marko Drakula war zur Stelle. In Minute 71 dann die endgültige Entscheidung, als Manuel Keckeis - nach toller Vorarbeit von Kevin Stössel - mit seinem zweiten Treffer auf 4:0 erhöhte. Unser Gegner schwächte sich in dieser Phase selbst und zwei Spieler mussten mit roten Karten vorzeitig unter die Dusche. Somit war die Partie gelaufen und Bastian Gumilar setzte mit einem schönen Weitschuss den Schlusspunkt zum 5:0 in Minute 86!“

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten