Hohenems demonstriert in Hälfte eins in Bregenz Klasse!

In der sechste Runde der Eliteliga Vorarlberg hat der World of Jobs VfB Hohenems gezeigt was in der Mannschaft steckt. Eine großartige erste Halbzeit gegen SW Bregenz und drei sehr wichtige Punkte um nict den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren. Hohenems gewinnt ungefährdet mit 3:1.

 

Jan Stefanon mit Doppelpack

Hohenems fehlte bislang die Konstanz – alle wussten da steckt mehr Potential in der Mannschaft. Die erste Hälfte in Bregenz hat gezeigt, welche Spielklasse der VfB aufziehen kann – wenn es läuft. Absolut die bessere Elf in allen Mannschaftsbereichen und auch zwei Treffer, die das im Ergebnis ausdrücken. Jan Stefanon trifft in Minute achtzehn und Kerim Dagli zehn Minuten später. Hohenems macht die Partie noch vor der Pause zur klaren Sache – Jan Stefanon gelingt sein zweiter Treffer zwei Minuten vor Halbzeitpfiff – mit 3:0 für Hohenems ist die Partie vor über 300 Zuschauern faktisch gelaufen.

In Hälfte zwei schaltet Hohenems mindestens einen Gang zurück, verwaltete das Ergebnis aber problemlos. In der 84. Minute kommt aber doch noch etwas Spannung auf – nach einem Standard das 1:3 aus der Sicht von Bregenz – Aleksej Martinovic trifft. Bregenz hat sogar noch eine Chance auf das 2:3 – es bleibt aber beim 3:2 Erfolg für Hohenems.

Beste Spieler: Jan Stefanon (ST) und Luka Dursun (MF) von Hohenems

Peter Jakubec, Trainer World of Jobs VfB Hohenems: „Eine Galavorstellung meiner Mannschaft in Hälfte ein. Den Gegner hatten wir komplett im Griff und haben auch die Tore gemacht. In Hälfte zwei das Ergebnis verwaltet – kurz vor Schluss das 1:3 – richtig eng wurde es aber nicht mehr. Ein absolut verdienter Erfolg für meine Mannschaft!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten