SW Bregenz holt in letzter Sekunde Remis gegen Lauterach – Leader DSV verliert in Langenegg

SW Bregenz konnte in der vierzehnten Runde der Eliteliga zwar in letzter Sekunde doch noch ein 2:2 beim intemann FC Lauterach holen, es sind aber trotzdem zwei verlorene Punkte im Kampf um einen Play-Off Platz. Vier Punkte fehlen vier Runden vor dem Ende des Grunddurchganges auf den zweiten Play-Off Platz. Langenegg hält die kleine Chance auf das Play-Off am Leben und gewinnt überraschend gegen Leader HELLA Dornbirner SV. Sechs Punkte werden für Langenegg aber auf Hohenems im Finish kaum mehr aufholbar sein.

 

Lauterach kassiert in Bregenz mit letzter Aktion der Partie den Ausgleich

Simon Schnepf, Trainer intemann FC Lauterach: „Wir sind mit einer sehr kompakten, defensiven Grundordnung sehr gut in die Partie gestartet. Die Spielweise des Gegners hat uns sehr gut in die Karten gespielt. Durch Tobias Dür konnten wir schnell in der 15. Minute mit 1:0 in Führung gehen. Mit der 1:0 Führung ging es auch in die Pause. Kurz nach Seitenwechsel eine Unachtsamkeit meiner Mannschaft und Steven Nenning gelingt für Bregenz der Ausgleich. Wir starten aber trotzdem gut in Hälfte zwei, denn kurz darauf die neuerliche Führung für mein Team durch Elvis Alibabic. In Folge spielt Bregenz sehr viele lange Bälle – wir fahren vier Konter, wobei wir aber keinen davon erfolgreich abschließen können. Mit der letzten Aktion der Partie – einem Freistoß – gelingt Steven Nenning das 2:2 für SW Bregenz. Ist nicht unverdient, aber aus unserer Sicht natürlich unglücklich im letzten Moment doch noch das 2:2 zu zu bekommen.“

Bester Spieler: Steven Nenning von SW Bregenz und Vinicius Maciel Gomes von Lauterach

Langenegg bezwingt Tabellenführer Dornbirner SV

Klaus Nussbaumer, Trainer FC Langenegg: „Ein hochverdienter Sieg für meine Mannschaft. In der ersten Hälfte sind keine Tore gefallen, zu Beginn von Hälfte zwei konnten wir nach einer Ecke durch Dominik Heidegger in Führung gehen. Eine tolle Aktion in der 61. Minute brachte uns den zweiten Treffer durch Patrick Maldoner – starker Pass in den Rückraum. Kurz darauf der Anschlusstreffer durch Cordeiro Soares Junior Delcio, aber am Ende ein sicherer und verdienter 2:1 Erfolg gegen den Tabellenführer. Gratulation an meine Mannschaft!“

Beste Spieler: Gilnei Silva de Mesquita (IVT) und Michael Schmid (re. Vert.)

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten