Meiningen greift gegen Koblach nach der Tabellenspitze

Zwei große Schlager prägen die kommende Runde der Landesliga. Am Samstag greift der SK Meiningen im Heimspiel gegen Koblach nach der Tabellenspitze und am Sonntag gibt es den Kracher zwischen Bizau und Brederis. Es könnte also zu gröberen Veränderungen an der Tabellenspitze kommen.

 

Hier könnte Ihr WERBEBANNER stehen! 

Rückblick auf die Partie Bezau gegen Meiningen

Enes Cavkic, Trainer SK Meiningen: „Das Spiel in Bezau war nicht so einfach wie das Ergebnis es ausdrücken könnte. Die Bezauer Mannschaft war über neunzig Minuten sehr aktiv. Meine Mannschaft spielte erste Halbzeit sehr guten und schnellen Fußball, der Halbzeitstand passt auch in dieser Höhe. Bezau hatte nur eine gute Einschussmöglichkeit. Zweite Halbzeit viel Kampf und viel Leidenschafft auf beiden Seiten. Der Sieg mit 3:0 in Bezau geht total in Ordnung. Überragende Spieler waren heute von unserer Seite Andreas Maier und Mario Mathis. Ich muss erwähnen - es war auch ein sehr gutes Spiel vom Bezauer Kapitän Martin Feuerstein und eine sehr gute Leistung vom Schiedsrichter Christian Schadl!“

Brederis und Meiningen noch mit weißer Weste

Zwei Teams haben sich nach drei Runden bereits etwas an der Spitze abgesetzt. Für Brederis und Meiningen folgt aber in der kommenden Runde die neunzig Minuten der Wahrheit. Brederis wird es in Bizau schwer haben Punkte zu holen, für Meiningen stehen die Chancen zuhause etwas besser. Eröffnet wird die Runde bereits am Freitag mit der Partie zwischen Göfis und Lochau.  

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten