Austria Lustenau Amateure siegen im Oberland - 1:0 gegen Bludenz

bludenz raetia fclustenau sc austriaIn der Vorarlbergliga besiegen die Austria Lustenau Amateure auswärts den FC Rätia Bludenz mit 1:0 und machen somit wichtige Punkte im Abstieg. Den entscheidenden Treffer erzielt Teoman Dastan per Elfmeter kurz vor dem Seitenwechsel. Die Lustenauer schieben sich mit dem Sieg in der Tabelle vorerst auf Rang neun, die Bludenzer bleiben vor den Sonntagspielen auf dem dritten Platz.

Die Gäste aus Lustenau erwischten den besseren Start ins Spiel und kontrollierten von Beginn an das Spielgeschehen. Die Amateure kombinierten sich immer wieder gefährlich vor das Heimtor und kamen zu guten Chancen, konnten diese aber nicht nutzen. Die Bludenzer taten sich schwer und fanden in der ersten Halbzeit kaum zwingende Torchancen vor. Nach gut 20 Minuten rettete dann noch die Latte einen Rückstand für die Hausherren. Die Gäste zeigten weiter gute Akzente nach vorne und bekamen dann kurz vor der Pause noch einen berechtigen Elfmeter zugesprochen. Teoman Dastan ließ sich die Chance nicht nehmen und brachte die Amateure noch vor dem Seitenwechsel mit 1:0 in Führung.

Lustenau stand gut, Bludenz machte Druck in der Schlussphase

Nach dem Seitenwechsel flachte das Spiel dann etwas ab, die Lustenauer standen in der Abwehr gut und ließen die Bludenzer kaum zu Torchancen kommen. Nach vorne lief bei den Gästen aber auch nicht mehr so viel, die Ansätze waren zwar weiterhin gut, aber mehr als Halbchancen kamen auch nicht zustande. Nach gut 70 Minuten erhöhte die Heimelf dann den Druck und kam zu den ersten gefährlichen Torchancen, konnte diese aber nicht nutzen. Die Lustenauer warteten nun auf Konter und hatten in der Schlussphase einige gute Möglichkeiten, scheiterten aber oft am letzten Pass. Die Bludenzer drückten bis zum Schluss auf den Ausgleich, konnten aber den Treffer nicht mehr erzielen und so blieb es bis zum Ende beim knappen 1:0 Auswärtssieg für die Austria Lustenau Amateure.

 

Dalibor Milicevic, Trainer Austria Lustenau Amateure: "Wir haben heute das Spiel von der ersten Minute an in die Hand genommen und hatten gute Chancen. Bludenz kam erst in der Schlussphase zu guten Torchancen. Im Großen und Ganzen aber ein verdienter Sieg für meine Mannschaft."