Das Interview: Frenkie Schinkels über den österreichischen Fußball und die Königsklasse!

Wir haben mit unserem Champions League-Experten Frenkie Schinkels über den österreichischen Fußball, Salzburgs Europa League-Chancen und über die Königsklasse gesprochen! Was er über Kampl und Alan denkt und was er sich für 2015 wünscht, verrät uns Frenkie Schinkels exklusiv auf Ligaportal.at!

 

Das Interview mit Frenkie Schinkels - "Nationalteam das einzig Positive"

Hallo Frenkie, schön dass du dir Zeit für uns nimmst. Wenn du Bilanz ziehst: Wie fällt dein Resümee über den österreichischen Fußball aus?

Also das Positivste im österreichischen Fußball ist mit Sicherheit das Nationalteam. Die vielen Legionäre haben sicher mehr Qualität ins Team gebracht. Auch das Trainerteam rund um Koller und Janeschitz leistet wirklich hervorragende Arbeit und man sieht die klare Handschrift. Aber das war es dann schon.

Ich finde, der österreichische Fußball muss jetzt schön langsam den Turn-Over hinbekommen, denn wir sind am komplett falschen Weg! Ich finde der Spagat zwischen Salzburg und der Konkurrenz in der Liga ist einfach zu groß und der ist nicht mehr zu kitten. Man kann nur hoffen, dass eventuell der Ralf Rangnick größenwahnsinnig wird und er glaubt, auch mit einer zweiten Garnitur die Liga zu beherrschen. Doch wenn die weiter mit ihren Sorianos, Alans, Hintereggers, Leitgebs, und wie sie alle heißen, weiter arbeiten, dann werden sie die Meisterschaft und auch den Cup über Jahre hinweg dominieren.

Wenn man sich die Torjäger in Österreich ansieht, dann sind es meist Legionäre, die vorne sind. Ein Yordy Reyna ist der beste Stürmer in Österreich. Diese "Torjäger" sind jedoch trotzdem alles Durchschnitt und nicht die, die von englischen Topklubs gejagt oder beobachtet werden. Das macht mir Sorgen. Es kommt so viel Durchschnitt aus den Akademien und der verteilt sich so auf die ersten drei Ligen. Das sind eben eher Spieler wie Soldaten, keine Topspieler. Man sucht im Nachwuchs nur den Erfolg und nicht die Entwicklung, das finde ich sehr schade.

Wenn wir nochmal bei Salzburg bleiben. Wie schätzt du die Chancen von Salzburg in der Europa League ein?

Dadurch, dass sie sich die Latte in der Vorrunde selber hoch gelegt haben, gehen sie sogar als leichter Favorit ins Duell mit Villareal. Wobei Salzburg für mich im europäischen Fußball eher eine Durchschnittsmannschaft ist. Wenn jetzt wieder umgebaut werden muss, weil Kampl und Alan wohl gehen werden und ein Hinteregger auch bald nicht zu halten sein wird, ist es schwer. Man sieht das auch an Bruno oder Keita, die auch einige Zeit brauchen, um sich weiter zu entwickeln.

Ich muss auch sagen, dass Salzburg bisher nicht die Nerven hatte, sich in der Champions League-Qualifikation durchzusetzen. Aber in der Europa League zeigen sie schon das zweite Jahr in Folge Top-Leistungen, das entschädigt für vieles. Ansonsten finde ich die österreichische Bundesliga einfach schwach. Keine herausragenden Spieler mehr, keine Typen mehr - das ist alles Schonkost und viel zu wenig in meinen Augen.

Einige Klubs sind ja an Spieler wie Kampl und Alan dran. Was würdest du diesen Spielern raten?

Man muss sich nur einen Mané bei Southampton ansehen. Ich glaube nicht, dass es Spieler sind, die Leverkusen oder Dortmund wirklich helfen könnten. Sie sind zwar bei einem österreichischen Topklub Leistungsträger, doch das heißt nicht automatisch, dass sie sich bei solchen Teams auch durchsetzen können, wo sie noch viel mehr unter Druck und unter Beobachtung stehen. Ein Kevin Kampl hat sich zwar bei uns in Österreich prächtig entwickelt, aber er kommt doch aus einer deutschen Fußball-Schule.

"Ich finde die Champions League geil!"

Gab es für dich in der Champions League Gruppenphase eine Überraschung? Wer hat dich positiv bzw. negativ überrascht?

Eindeutig positiv war für mich der FC Basel! Das ist zum Beispiel der Unterschied zu Salzburg, die eigentlich noch mehr Kapital hätten. Doch die Schweizer schaffen es immer wieder, solche Highlights zu setzen. Sie haben den Trainer verloren und auch immer wieder gute Spieler und dennoch schaffen sie es immer wieder in die Königsklasse. Das zeugt von großer Klasse und herausragendem Können. 

Shakhtar Donetsk ist für mich keine Überraschung, denn wenn man elf oder mehr Brasilianer im Kader hat, kann man nicht mehr von einer ukrainischen Mannschaft reden. Die Olegachen kaufen sich ihre Mannschaft zusammen. Sonst find ich überraschend, welch große Klasse Bayern oder ein Cristiano Ronaldo Woche für Woche beweisen. 

Ich finde die Champions League einfach unheimlich geil! Deshalb ist es auch schade, dass PULS 4 ab kommender Saison die Spiele nicht mehr übertragen darf. Aber ich bin ein ganz ein großer Champions League-Fan!

Das Achtelfinale steht fest. Es kommen einige hochkarätige Duelle auf uns zu. Wen schätzt du da am stärksten ein?

Ich glaube, dass Barcelona sicher stärker einzuschätzen ist als Paris. Denn mit einem Messi, Neymar oder dem Beisser Suarez vorne hat man schon eine riesen Qualität. Auch Chelsea finde ich stark. Ich habe sie vor zwei Wochen live gesehen und bin begeistert von dieser Mannschaft. Ich glaube, dass José Mourinho hier wieder eine ganz große Story abliefert. Was die deutschen Klubs angeht, glaube ich, dass nur die Bayern weiter kommen werden. Leverkusen, Schalke und Dortmund glaube ich werden es nicht schaffen. Ich denke auch, dass sich Dortmund jetzt mal auf die Meisterschaft konzentrieren sollte, sonst ist der Zug abgefahren. Schalke ist, wie man so schön sagt, weder Fisch noch Fleisch und Leverkusen ist für mich eine fade Truppe. Der Roger Schmidt spielt zwar eine interessante Taktik, aber die können mich nicht begeistern. Die sind für mich die ewige Nummer zwei oder drei.

Wer ist also dein großer Favorit auf den Titel 2015 in der Königsklasse?

Es sind immer die selben. Bayern, Real, Barcelona und auch Chelsea. Ich glaube, dass der Sieger bei diesen vier Mannschaften zu suchen sein wird.

Wie verbringt ein Frenkie Schinkels Weihnachten? Ist auch für dich Winterpause oder gibt es auch an den Feiertagen noch Fußball?

Naja eigentlich ist das jetzt genau meine Zeit. Als Sportdirektor beim SKN bin ich natürlich immer mit Fußball beschäftigt. Aber es ist natürlich schon so, dass ich Weihnachten mit der Familie genieße. Einfach Zeit zu verbringen mit den Kindern und Enkerl, etwas essen und trinken, einfach mal faulenzen. Um den Fokus nicht auf die Geschenke zu lenken. Ich gehe lieber mit Freunden zu einem Punsch-Stand als mich in den Einkaufsstress zu begeben. Davon bin ich schon lange weg.

Frenkie Schinkels wünscht sich bessere Nachwuchsarbeit beim ÖFB.Was wünscht du dir vom Jahr 2015 persönlich bzw. sportlich?

Persönlich wünscht man sich natürlich Gesundheit für sich und die Familie sowie für die Freunde. Und sportlich wünsche ich mir wirklich, dass die österreichische Nationalmannschaft nach Frankreich fahren darf. Und dass man den Hype um das Nationalteam auch nützen wird, um gute Spieler besser auszubilden. Wie man in Deutschland sieht, kommen da Jahr für Jahr Spieler wie Özil, Reus oder Götze hervor. Ich will Technik sehen, ein Ferserl, einen Fallrückzieher, einen der auch mal fünf Leute überspielen kann. Ich hoffe, dass der ÖFB in Zukunft noch mehr darauf achtet. Die Ergebnisse müssen dann bei den Erwachsenen kommen, nicht im Nachwuchs.

Dann sage ich Dankeschön für das nette Interview und wünsche entspannte Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Ich bedanke mich auch und schicke allen Ligaportal.at-Lesern schöne Weihnachtsgrüße.

Bilder und Interview: René Malik

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten