Champions League: Wer greift nach dem Titel?

Noch nie ist es einem Team gelungen, die Champions League vier Mal in Serie zu gewinnen. An genau diesem Vorhaben basteln die Verantwortlichen bei Real Madrid nun bereits seit Monaten. Doch in der Liga zeigt das Team deutliche Schwächen und scheint die Meisterschaft bereits aus der Hand gegeben zu haben. Wird es zumindest auf den europäischen Parkett möglich sein, ein besseres Gesicht zu zeigen und das Publikum von der eigenen Qualität zu überzeugen? 

 

Das Jahr 1 nach Ronaldo

Zu Beginn der Saison sah es so aus, als wäre das Team von Real Madrid sehr wohl dazu in der Lage, den Abgang seines größten Stars zu verkraften. Der Abschied von Ronaldo bot anderen Spielern die Möglichkeit, sich in den Vordergrund zu spielen. Zu Beginn überzeugte dieses Konzept und es war für den Verein möglich, Siege mit der gewohnten Souveränität einzufahren.

Inzwischen zeigt sich jedoch ein Mangel an Konstanz, der in der Vergangenheit durch Ronaldo hätte behoben werden können. In einigen Spielen fehlte es den Königlichen bereits an der nötigen Durchschlagskraft, um einen Gegner in die Bedrängnis zu bringen. Dies zeigt sich auch an den Quoten der Sportwetten, die auf das Team abgegeben werden können.

Der FC Barcelona in guter Form

In den vergangenen Jahren gelang es dem FC Barcelona nicht mehr, sich regelmäßig im Finale der Champions League festzusetzen. Das Team um Lionel Messi und Philippe Coutinho zeigte sich zuletzt in der Liga von seiner besten Seite und konnte dort den ersten Platz unter Dach und Fach bringen. Im Achtelfinale gehen die Katalanen gegen Olympique Lyon zudem als deutlicher Favorit ins Rennen. Sollte es ihnen im Viertelfinale noch einmal gelingen, die großen Favoriten des Turniers zu umgehen, so wäre der Weg bis hin unter die ersten Vier weit offen. Die aktuellen Sportwetten zeigen, dass dem FC Barcelona dieser Erfolg in diesem Jahr durchaus zugetraut werden kann.
 

 

Die Reds greifen oben an

Bereits im vergangenen Jahr musste der FC Liverpool eine große Enttäuschung hinnehmen. Damals gelang es im Finale aufgrund zweier individueller Fehler nicht, Real Madrid ein Bein zu stellen. Dabei wäre es der erste Triumph seit dem Jahr 2005 gewesen. Das Team von Trainer Jürgen Klopp wird in diesem Jahr alles in die Waagschale werfen, um noch einmal in diese glückliche Position kommen zu können. Gegen die Teams hoher individueller Klasse wird es weiterhin notwendig sein, alles zu investieren, um mit dem nötigen Stück Glück das Spiel für sich zu entscheiden.
 

Der FC Bayern mit Chancen?

Für den FC Bayern München ist es bereits im Achtelfinale notwendig, sich mit dem starken FC Liverpool zu messen. Der Finalist des Vorjahres geht als leichter Favorit in dieses Spiel. Die Bayern selbst haben inzwischen auch in der Lage mit neuem Druck zu kämpfen und scheinen endgültig auf den Wechsel der Generationen angewiesen zu sein. Hier stellt sich die Frage, ob die erfahrenen Spieler noch einmal dazu fähig sind, all ihre Kräfte für den Endspurt in der Saison zu mobilisieren und gemeinsam eine starke Leistung auf den Platz zu bringen. Nur dann kann es gelingen, aus diesen Duellen als Sieger hervorzugehen.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten