Bayern vergibt Robben-Nummer an Coutinho: "Große Verantwortung"

Bayern München wollte das Trikot mit der Nummer zehn in dieser Saison eigentlich nicht vergeben - aber für Topstar Philippe Coutinho machte der deutsche Fußball-Rekordmeister eine Ausnahme. "Wir wollten ihm und den Fans zeigen, welche Wertigkeit dieser Transfer hat. Das war auch für Philippe ein wichtiges Zeichen, dass der ganze Klub hinter ihm steht", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge bei der Vorstellung des Offensivspielers vom FC Barcelona am Montag. Jetzt Fußballreise buchen!
Bayern München stellt Philippe Coutinho vor

Bayern München stellt Philippe Coutinho vor

Die Nummer "10" hatte in den vergangenen zehn Jahren Vereinslegende Arjen Robben getragen. Den 35 Jahre alten Niederländer hatten die Bayern am Montagvormittag von ihrem Plan unterrichtet. "Arjen hat damit überhaupt kein Problem. Philippe ist ein mehr als würdiger Nachfolger für sein Trikot", sagte Rummenigge. In Anerkennung für die Verdienste von Franck Ribery hatte der FC Bayern auch dessen Nummer "7" in dieser Saison "gesperrt".

Für Coutinho ist die Zehn "eine große Verantwortung. Diese Nummer gehörte Robben, der Ikone hier war. Es lastet viel auf mir, aber ich kann ruhig arbeiten und mit gutem Fußball auf dem Feld zeigen, was ich kann", sagte der 27 Jahre alte Brasilianer.

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten