Franco Foda hatte ihn schon beobachtet - Ashley Barnes vom FC Burnley hat eine österreichische Großmutter, schon einmal für das österreichische U20-Team gespielt und könnte bald auch für die Foda-Truppe auflaufen. ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel meinte zu Barnes: "Wenn man sich die Videos ansieht, die Tore, das ist schon sehr spektakulär."

 


Quelle: YouTube

Doch braucht der ÖFB so eine Art von Stürmer überhaupt? "Ich denke, dass es ein Typ ist, den wir im Moment vorne nicht haben. Das ist definitiv so. Die Frage wird sein, ob das auch in unsere Spielweise passt. Burnley spielt sehr, sehr viel mit hohen Bällen nach vorne, bei denen er verkehrt zum gegnerischen Tor steht, viele Zweikämpfe bestreitet, arbeitet", so Schöttel.