Conte unterstützt Mailänder Bewerbung in Lausanne

Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte wird am Montag nach Lausanne reisen, um die Bewerbung von Mailand und Cortina d'Ampezzo für die Austragung der Olympischen Winterspiele 2026 zu unterstützen. Am Montag (24. Juni) vergibt die Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) die Winterspiele in sieben Jahren. Jetzt Fußballreise buchen!
Unterstützt Mailands Bewerbung für 2026: Giuseppe Cont

Unterstützt Mailands Bewerbung für 2026: Giuseppe Cont

Conte nimmt an der letzten Präsentation der italienischen Bewerbung vor der Vergabe teil und tritt an der Seite der beiden alpinen Ski-Olympiasieger Alberto Tomba und Sofia Goggia auf. Die einzige Gegenkandidatur kommt aus Schweden, das mit den Austragungsorten Stockholm, Are, Falun und dem lettischen Sigulda antritt. Die Entscheidung wird für 18.00 Uhr erwartet.

Italien hat bereits zweimal die Olympischen Winterspiele ausgerichtet - 1956 in Cortina d'Ampezzo und 2006 in Turin. Schweden war bislang nur einmal Gastgeber - 1912 für die Olympischen Sommerspiele. Die nächsten Winterspiele finden 2022 in Peking/China statt.

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten