Nach Facebook-Posting: Aarau wirft Stefan Maierhofer aus dem Kader!

Der 37-jährige Stefan Maierhofer hat sich den Unmut seines Schweizer Klubs FC Aarau zugezogen. Der Angreifer wurde vom Verein nach einem Facebook-Posting aus dem Kader gestrichen. Nach der 0:3-Niederlage gegen den FC Wil 1900 ließ sich Maierhofer zu einem provokanten Posting hinreißen und musste deswegen beinahe seine Sachen packen.

Der Verein sperrt den Stürmer für zwei Spiele, da man sich mit der Wortwahl nicht einverstanden erklärte. "No Major, no Party" schrieb Maierhofer nach der 0:3-Niederlage in einem Posting und provozierte damit auch Trainer Patrick Rahmen. Der Österreicher saß dabei nämlich 90 Minuten lang auf der Bank.

Aaraus Sportchef Sandro Burki erklärt die interne Sperre für zwei Spiele so: "Stefan ist ein Typ mit Ecken und Kanten, die man ihm ein Stück weit auch gewähren muss und die ihn stark machen. Doch mit diesem Facebook-Eintrag hat er eine Grenze überschritten. In jeder Mannschaft gibt es Regeln und schon gar nicht darf ein Spieler sein Ego über das Kollektiv stellen. Mit seiner Wortwahl suggeriert Stefan jedoch genau dies."

Schweizer Super League Liveticker

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten