Lippi: „Wenn Ronaldo und Messi italienische Eltern hätten…“

Der italienische Startrainer Marcello Lippi hat sich bezüglich einer in Italien derzeit schwelenden Diskussion geäußert. Einige Funktionäre im Land, unter anderem Inter Mailand Coach Roberto Mancini haben sich kritisch darüber geäußert, dass Nationaltrainer Antonio Conte den in Brasilien geborenen Profi Eder und den gebürtigen Argentinier Franco Vazquez für die italienische Nationalmannschaft nominiert hat. Beide sind grundsätzlich für Italien spielberechtigt.

Lippi Marcello

Lippi sagte nun: „Wenn Ronaldo und Messi italienische Eltern hätten, würde niemand ein Wort sagen. Solange die Regeln nicht verletzt werden, sehe ich kein Problem“. Lippi hat als Trainer unter anderem die Weltmeisterschaft 2006 gewonnen und zählt nach wie vor zu den einflussreichen Männern im italienischen Fußball.

Bildquelle: Youtube

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten