Vize-Europameister England hat ein Debakel erlebt und zum zweiten Mal innerhalb von zehn Tagen gegen Ungarn verloren. Gegen den mit vielen Bundesliga-Profis bestückten Außenseiter kassierte die Mannschaft von Teammanager Gareth Southgate ein 0:4 (0:1) und taumelt damit Richtung Abstieg. Bereits den ersten Vergleich Anfang Juni hatte England mit 0:1 verloren, Ungarn dagegen liegt an der Tabellenspitze.
Ungarn schlägt England überraschend mit 4:0 (Foto: AFP/SID/ADRIAN DENNIS)
Ungarn schlägt England überraschend mit 4:0
Foto: AFP/SID/ADRIAN DENNIS

Freiburg-Profi Rolland Sallai schockte England im Molineux Stadium in Wolverhampton früh, als er den ersten Angriff der Gäste zum 1:0 abschloss (16.). Southgate hatte im Vergleich zum 0:0 gegen Italien am Samstag gleich neunmal gewechselt, lediglich Torhüter Aaron Ramsdale und Reece James verblieben in der Startelf.

Doch auch mit den frischen Kräften gelang die Wende gegen Ungarn nicht - im Gegenteil: In der zweiten Halbzeit drehten die Gäste auf, erneut Sallai (70.), Zsolt Nagy (80.) und Daniel Gazdag (89.) schraubten das Ergebnis in die Höhe. Zwischenzeitlich sah John Stones noch die Gelb-Rote-Karte (82.).

 

© 2022 SID