Dicke Überraschung in Leonhard: Eberndorf mit erstem Saisonsieg!

In der achten Meisterschaftsrunde der 1. Klasse D kam es am Samstag zum Aufeinandertreffen zwischen dem SV Bad St. Leonhard und dem Eberndorfer AC. Der Tabellenmittelständler aus dem Lavanttal hatte an diesem Spieltag die Chance ein Stück näher an das Spitzenfeld zu rücken. Doch die Bemühungen der Gastgeber, nach der Überraschung am vergangenen Wochenende in St. Stefan, blieben diesmal unbelohnt. Nach 90 intensiven und spannenden Minuten konnte zwar eine Mannschaft über drei Punkte jubeln, allerdings war es der große Außenseiter aus dem Jauntal!  Jetzt Trainingslager buchen!

Für den Eberndorfer AC war es das erwartet schwere Auswärtsspiel im Lavanttal, man gastierte beim SV Bad St. Leonhard. Die Gastgeber ihrerseits wollten an die vorwöchige Überraschung anschließen, die Gäste vom Jauntal wollten sich endlich aus dem Keller schleichen- mussten aber leider mit dem letzten Aufgebot und drei "Reserve-Spielern" auflaufen.

Ausgeglichenheit als Trumpf

Leonhard steht zwar tabellenmäßig besser da als Eberndorf, dennoch sorgen oftmalige Ausfälle für einen stockenden Motor der Lavanttaler. Ganz gewaltig klemmt es da aber hingegen beim Eberndorfer AC, die nun vermehrt versuchen auf die heimischen Kräfte zu setzen, was aber eine lange Anlaufphase verlangt. So trudelte bis auf einen Punkt eine Leermeldung nach der anderen herein. In Leonhard setzte man somit wieder auf ein Defensivkonzept, während die Leonharder selbst doch eher auf Sieg eingestellt waren. Vom Start weg verlief die Begegnung aber relativ ausgeglichen, die Spielanteile hielten sich durchwegs die Waage. "Vielmehr war die Begegnung durch Zweikämpfe geprägt"- schilderte uns Klaus Golautschnig, der Vizepräsident der Eberndorfer.

Stefan Opietnik mit Golden-Goal

Knapp vor dem Pausenpfiff sollten dann die Gäste das Momentum auf deren Seite haben und Stefan Opietnik köpfelte nach einem Freistoß das 1:0 für Eberndorf. Das 2:0 lag ebenfalls am Fuß, doch Jordan Korosec verstolperte alleine vor dem Tor.
Mit Beginn der zweiten Hälfte versuchten die Gastgeber natürlich das Blatt zu wenden, doch die Aufholjagd blieb unbelohnt und Eberndorf verteidigte geschickt mit allen fußballerischen Künsten den ersten Saisonsieg, der wohl in der Ferne mehr als unerwartet ausfiel.


Klaus Golautschnig, Vizepräsident Eberndorf:  "Wir haben mit dem letzten Aufgebot einen unerwarteten Sieg erkämpft. Als wir kräftemäßig beinahe am Ende lagen, wurde Leonhard etwas stärker. Wir hätten den Sack aber auch schon früher zumachen können."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Florian Suntinger vom SV Berg  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 37 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter