Arnoldstein setzt sich gegen Admira Villach 1b durch

In der 13. Runde der 2. Klasse B stand das Duell zwischen dem SV Arnoldstein und der ESV Admira Villach 1b am Programm. Der Tabellenzweite aus Arnoldstein war naturgemäß der klare Favorit in dieser Begegnung, war allerdings gewarnt und hatte heute einiges gut zu machen. In der letzten Runde nahm man das Spiel gegen den ehemals Tabellenletzten aus Gitschtal wohl zu locker und musste am Ende eine bittere und überraschende Niederlage einstecken. Diesmal war man somit auf Wiedergutmachung vor den heimischen Fans aus. Die jungen Villacher reisten mit einem 7:0 Sieg aus der letzten Runde und viel Selbstvertrauen an. Gottfried Neuwirth leitete die Partie, assistiert von Klaus Riss.

Gutes Spiel von Arnoldstein

Im Waldparkstadion zu Arnoldstein und vor gut 100 Zusehern startete Arnoldstein wie erwartet, ja fast wie gefordert nach dem Ausrutscher zuletzt, stark in diese Partie. Von Beginn an übernahm man die Spielkontrolle und bereits nach wenigen Sekunden stand es 1:0 für Arnoldstein. Elvedin Agovic war der Torschütze für die Heimischen. In dieser Tonart ging es weiter. Nach 22 Spielminute gab es nach einem Handspiel im Strafraum zurecht Strafstoß für Arnoldstein. Diesen ließ sich Goalgether Goran Vuk nicht nehmen und erhöhte auf 2:0 für Arnoldstein. Arnoldstein konnte die Führung in der Folge weiter ausbauen. Nach 37 Minuten erzielte Elvedin Agovic seinen zweiten Treffer an diesem Tag und stellte somit auf 3:0. Es schien alles klar und wohlmöglich auch entschieden, doch Admira Villach meldete sich vor der Pause durch einen Treffer von Matteo Dolinar nochmals zurück. Pausenstand somit 3:1.

Arnoldstein macht es nochmals spannend

Nach der Pause sollte Arnoldstein vorerst wieder gut beginnen. Dadurch gelang auch kurz nach dem Seitenwechsel ein weiterer Treffer. Almin Skenderovic traf zum 4:1. Doch mit diesem Treffer fühlten sich die Hausherren wohl sicher und stellten das Fussballspielen ein. Dadurch kamen die Gäste aus Villach zurück in die Partie und sie trafen auch. Nach 55 Minuten verkürzte Matteo Dolinar mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel auf 4:2. Nur acht Minuten später der nächste Treffer. Bernhard Fischer sorgte mit seinem Treffer zum 4:3 endgültig nochmal für Spannung. Arnoldstein hat somit ein Spiel fast hergegeben, in dem man über weite Strecken das bessere Team war. Doch in der Schlussphase konnte man den Schalter nochmals umlegen und Goran Vuk traf zum 5:3 Endstand.

 

Siegfried Mödritscher (Sportlicher Leiter SV Arnoldstein): "Nach der Niederlage zuletzt hatten wir etwas gut zu machen. Wir hatten einen guten Start, in der Mitte war es schlecht und am Ende haben wir nochmals den nötigen Treffer erzielt. Es war ein verdienter Sieg auch wenn wir unnötig zittern mussten. Wir haben derzeit auch ein wenig personelle Probleme, deswegen zählen nur die drei Punkte. Wir wollen unbedingt als zweiter in die Winterpause gehen."

 

Die Besten: Elvedin Agovic (Stürmer), Goran Vuk (Stürmer) bzw. Matteo Dolinar (Stürmer)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten