Remis bei Pörtschach gegen Himmelberg

poertschach atushimmelberg svIn der 14. Runde der 2. Klasse C kam es am vergangenen Mittwoch zur Begegnung des ATUS Pörtschach mit dem SV Himmelberg. Der Tabellenachte und die am elften Platz liegenden Himmelberger trennten sich am Ende nach einer spannenden Partie vor allem in den letzten 25 Minuten mit einem 2:2 Unentschieden.

 

Ausgangssituation

 

Für beide Mannschaften war es ein wichtiges Spiel, denn in den letzten drei Runden lief es nicht wirklich nach Plan. Die Heimmannschaft aus Pörtschach konnte zwar die letzte Partie in Weitensfeld gewinnen, aber davor musste man zwei Niederlagen einstecken. Noch schlechter liefe es für die Gäste aus Himmelberg, die bereits drei Niederlagen in Folge zu verbuchen haben.

Keine Tore in Halbzeit eins

In den ersten 45 Minuten kamen die Heimischen unter Trainer Wolfgang Cerncic etwas besser ins Spiel und konnten sich leichte Vorteile herausarbeiten, wirklich gefährlich vorm Tor konnte man aber nicht werden. Die Gäste aus Himmelberg hatten so ihre Startschwierigkeiten und so blieb es bei einem 0:0 vor der Pause.

Zweite Halbzeit mit vielen Toren

Ganz anders zeigte sich der Spielverlauf dann in den nächsten 45 Minuten. Das Spiel nahm an Fahrt auf und auf einmal war es die Elf von Günther Jordan aus Himmelberg, die immer gefährlicher wurde. Schließlich die Erlösung durch Felix Ronge, der in Minute 68 seine Mannschaft in der Fremde mit 1:0 in Führung brachte. Raphael Prodinger gelang in der 80. Minute der zweite Treffer für den SV Himmelberg und viele rechneten wohl mit der Vorentscheidung, waren doch nur noch zehn Minuten zu spielen.

Pörtschach kämpft sich zurück

Doch keiner rechnete wohl mit dem Kampfgeist der Pörtschacher, die in der 88. Minute den Anschlusstreffer erzielten, Torschütze war Thomas Regitnig. In den letzten Minuten wurde aus Sicht der Heimelf alles daran gesetzt, noch den Ausgleich zu machen, der ihnen in der 90. Minute noch gelingt. Christoph Pirker rettete somit seiner Mannschaft einen Punkt. Endstand in einer unglaublichen Partie mit einer extrem spannenden Schlussphase - 2:2.

Wolfgang Cerncic (Trainer ATUS Pörtschach): "Es sind heute zwei Mannschaften aufeinandergetroffen, die mit sehr jungen Spielern spielen. Es war aus meiner Sicht ein schönes Spiel und wir hatten das Glück des Tüchtigen. Wir waren 0:2 hinten und haben noch dazu einen Elfmeter vergeben, dann konnten wir durch ein glückliches Tor, ein Freistoß von uns wurde abgefälscht, den Anschlusstreffer erzielen und in letzter Minute machten wir noch den Ausgleich."

Günther Jordan (Trainer SV Himmelberg): "Aufgrund der gesamten 90 Minuten ist das Unentschieden schon gerecht. In der ersten Halbzeit war Pörtschach etwas stärker. Wir haben bis zur 87. Minute mit 2:0 geführt und deshalb trauert man den zwei Punkten schon ein bisschen nach. Die Partie war komplett ausgeglichen, Pörtschach hat einen Elfer verschossen, konnten dann aber doch noch den Ausgleich machen. Kompliment an die Pörtschacher, sie haben immer gekämpft und nie aufgegeben. Es ist eine sehr kompakte und junge Mannschaft."

von Almut Smoliner

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten