Christian Sablatnig nicht mehr Trainer bei den Austria-Amateuren!

Wie der Manager der Austria Klagenfurt Amateure, Wolfgang Schellenberg, Ligaportal gegenüber bestätigte, gehen die Austria und Christian Sablatnig hinkünftig getrennte Wege. Die Nachfolge ist noch nicht entschieden, vorerst übernimmt Co-Trainer Karl Micheu eine Truppe, die er bis zum 19. Mai ohnehin nur in Einzeltrainings coachen darf.

 

Aber auch für die Zeit nach dem Stichtag gibt sich die Austria aufgrund “wenig bestätigten Fakten” vorerst zugeknöpft. Schellenberg: “Vom KFV kam noch nichts Verbindliches und daher ist angefangen von einem möglichen Trainingsstart bis hin zum Nachholspiel alles nur spekulativ.”

Co-Trainer Karl Micheu wird bis auf Weiteres die Austria Amateure betreuen, “wir haben nun keinen Stress bei der Trainersuche, derzeit dürfen alle über 18 ja ohnehin nicht als Mannschaft trainieren”, so Schellenberg. Einzeltrainings werden gemacht, bestätigt der Manager. 

Im ausstehenden Nachtragsspiel empfangen die Jungvioletten Grafenstein und damit einen Aufstiegsaspiranten.

Christian Sablatnig: “Will im Geschäft bleiben”

Der nunmehrige Ex-Trainer Christian Sablatnig will sich umgehend einen neuen Verein suchen, wie er Ligaportal gegenüber erklärt: “Ich wollte wohl bei der Austria weitermachen, aber es gab da halt wohl verschiedene Auffassungen, das kommt in dem Geschäft vor.”

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?