Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Kraig dreht in Halbzeit zwei auf und gewinnt in Eisenkappel klar

FC Eisenkappel
SV Hirter Kraig

Am Samstag durften sich die Besucher in der Unterliga Ost auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams FC Eisenkappel und SV Hirter Kraig freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte der SV Hirter Kraig mit 8:2 das bessere Ende für sich und auch diesmal wurde es ein ganz klarer Sieg für die Kraiger, wenn auch nicht so hoch. Die entscheidenden Treffer fielen in der Schlussphase binnen vier (!)  Minuten.


Keine Tore in Halbzeit 1

In den ersten 45 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu bejubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer. Eisenkappel macht die Räume sehr eng und lässt Kraig nicht ins Spiel kommen. Wirklich zwingende Torchancen bleiben auf beiden Seiten Mangelware und so bleibt es bis zum Pausenpfiff eine torlose Partie. In weiterer Folge macht Schiedsrichter Manfred Petrasch einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

In vier Minuten entscheidet Kraig die Partie

Benjamin Lamzari verwertet in Minute 55 nach einer zu kurzen Abwehr von Eisenkappel-Schlussmann Raspotnig per Abstauber zum 0:1 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. David Writzl nützt in Minute 73 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt zum 1:1-Ausgleich ab. Kraig kommt jetzt immer besser ins Spiel und das können sie dann auch noch in Zählbartes ummünzen. Marco Messner befördert in der 84. Minute den Ball über die Linie und stellt nach Vorarbeit von Moritz Kirbach auf 1:2. Nach diesem Erfolgserlebnis erhöht der SV Hirter Kraig weiter den Druck und zwingt den Gegner zu Fehlern. Der nächste Treffer lässt nicht lange auf sich warten,Georg Pirker versenkt in Minute 85 das runde Leder nach einer tollen Einzelaktion im Kasten. Anschließend lässt in Minute 88 Moritz Kirbach dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft nach einer Ecke per Kopf zum 1:4 - sein erster Treffer unter Trainer Stefan Weitensfelder. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und SV Hirter Kraig darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Stefan Weitensfelder, Trainer des SV Hirter Kraig: "Wir haben uns schwergetan, denn Eisenkappel hat sich gut auf uns eingestellt und die Räume zugemacht. In der zweiten Halbzeit waren wir besser, gingen 1:0 in Führung und haben es leider verabsäumt nachzulegen. Aus dem Nichts fiel der Ausgleich, doch wir haben Charakter bewiesen und zum Schluss doch noch verdient gewonnen. Wenn wir alle Möglichkeiten genutzt hätten, hätte der Sieg auch höher ausfallen können. In den letzten Wochen haben wir die Chancen kläglich vergeben, doch zum Glück konnten wir heute am Ende noch überzeugen. Ich bin froh, dass wir die drei Punkte mitgenommen haben. Die anderen Mannschaften werden sich in Eisenkappel auch noch schwertun. Ich wünsche der Mannschaft rund um Trainer Peter Reinwald alles Gute."

Die Besten: Keiner bzw. Vavpic, Kirbach, Pirker

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Fabian Anetitsch vom SV Ruden hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung