Bemerkenswert! Die Admira aus Villach avancierte vom Aufsteiger zum Winterkönig!

Einer der Aufsteiger in die Unterliga West, der ESV Admira Villach, kann auf eine bemerkenswerte, ja sogar sensationelle Hinrunde zurückblicken. Nach einem ganz starken Start in die Saison, man nahm die Euphorie vom Meistertitel in der 1 Klasse B perfekt mit, überwintert man nach einem kleinen Durchhänger gegen Ende der Saison punktegleich mit Radenthein als Winterkönig. Ein Ergebnis, mit dem wohl nur die kühnsten Optimisten der Villacher gerechnet haben.    

bannerdabringer

Sensationeller Start in die neue Liga

"Der Start in die Hinrunde war extrem erfolgreich – nicht nur was die Ergebnisse betrifft, sondern auch fußballerisch hat das Team tolle Leistungen gezeigt", blickt Nina Stattmann, Medienbeuaftragte des ESV Admira Villach zufrieden zurück. "Die letzten Runden im Herbst waren dann etwas holprig, da wir leider auch mit (verletzungsbedingten) Ausfällen zu kämpfen hatten."

 "Osttirol-Odysee" als Saisonhighlight

"Das Auswärtsspiel in Matrei war unser definitives Highlight der Hinrunde, da wir mit einem 6:0-Kantersieg gewinnen konnten! Die anschließende Heimreise war zudem auch ein echtes Highlight, da der Bus etwa ab Höhe Lienz streikte", erinnert sich Stattmann.

Sobe web A95937

Foto (Sobe): Die Admira war im Herbst meist obenauf - wie hier Markus Gruber im Spiel gegen Lind! 

Ball wird flach gehalten

"Grundsätzlich ist es uns sehr sehr wichtig, weiterhin auf junge Spieler zu bauen. Diese möchten wir über einen Zwischenstopp in der 1b-Truppe in die Kampfmannschaft rekrutieren. Außerdem wollen wir unseren Zuschauern und Zuschauerinnen weiterhin attraktiven Fußball bieten, wobei wir das vor allem mit viel Spaß und Engagement am (und um den) Platz verrichten", gibt man sich bei der Admira bewusst zurückhaltend.

Transfers

- Josip Pejic – wechselt zu Lokomotive Zagreb in das Youth Team
- Christoph Fischer – wird wahrscheinlich die 1b der Admira Villach verstärken
- Adrian Mamuzic – absolviert derzeit eine schöpferische Pause
- MMag. Bernhard Seebacher – wird uns im Trainerteam unterstützen (Stationen als Trainer: ÖFB Nachwuchsteams, Akademie Rapid Wien, Akademie WAC und ATUS Velden)

Viel Vorfreude

"Wahrscheinlich werden wir unsere Zelte von 4. bis 8. März am Gardasee aufschlagen und uns dort im Trainigslager den letzten Feinschliff für die Rückrunde holen. Am meisten freuen wir uns als Kampfmannschaft aber auf das KFV-Cup-Heimspiel gegen den Winterkönig der Kärntnerliga Gmünd am 14. März", schließt Nina Stattmann ab.

 

innerkrems

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten