Greifenburg gewinnt gegen starke Arnoldsteiner

Der SV Raika Greifenburg hatte am vergangenen Wochenende die Elf aus Arnoldstein zu Gast. Der SV Arnoldstein liegt ja zur Zeit auf einem Abstiegsplatz und kämpft somit auch gegen den Abstieg. So erwartete Trainer Mario Brenter vom SV Greifenburg eine harte und umkämpfte Partie, die es dann auch werden sollte. Nach Startschwierigkeiten erkämpfte sich die Brenter Elf aber einen verdienten 3:1 Heimsieg, und dürfte damit alle Abstiegssorgen, in der heuer so extrem ausgeglichenen Unterliga West, los sein.

Fehlstart der Heimmannschaft trotz 2:0 Führung

In den ersten dreißig Minuten, dieser sehr umkämpften Partie, sah man fast nur die Gäste spielen. Zu zurückhaltend und vorsichtig agierte da Greifenburg, und Arnoldstein brillierte mit Aggressivität und gutem Zweikampfverhalten. Trotzdem stand es da aber schon 2:0 für die Hausherren, da der Schlussmann der Arnoldsteiner, Martin Koller, keinen guten Tag erwischte. In Minute 12 konnte sich Wolfram Hierländer in die Torschützenliste eintragen, und in der 27. Minute hieß der Torschütze Andreas Mösslacher. Arnoldstein zeigte sich von diesen beiden blöden Gegentoren aber nicht beeindruckt und kämpfte brav weiter. Resultierend aus diesem Verhalten fiel dann auch der Anschlusstreffer durch Daniel Ottowitz. Mit dem 2:1 ging es dann auch zum Pausentee.

Elfmeter entscheidet Partie

In der zweiten Halbzeit kommt Greifenburg dann besser ins Spiel, erarbeitete sich auch die eine oder andere Chance und schlussendlich ist es ein Foul an Marcel Pirker, welches den Schiedsrichter auf den Elferpunkt zeigen lässt. Den Strafstoß verwandelte David Brandner in der 55. Minute zum schlussendlich auch verdienten Endstand von 3:1.

Eine schwere Partie für den Favoriten Greifenburg, da die Gäste als extrem aggressives und zweikampfstarkes Team auftraten. Arnoldstein wird sich in dieser Form in jedem Spiel als unangenehmer Gegner entpuppen, und sich mit aller Kraft gegen den Abstieg wehren.

Stimme zum Spiel:

Mario Brenter, Trainer des SV Greifenburg: „Das war die erwartet schwere Partie für uns. Kompliment an Arnoldstein, sie sind eine gute Mannschaft und ich denke dass sie nicht absteigen werden wenn sie so weiterspielen. Wir waren am Anfang nicht gut disponiert und hatten bei den ersten beiden Toren etwas Mithilfe vom gegnerischen Tormann. Mit der zweiten Halbzeit kann ich dann zufrieden sein, deshalb haben wir auch verdient gewonnen.“

 

Jetzt Fan werden von unterhaus.at/Kärnten!


von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten