Meister Lienz lässt auch in Nötsch Punkte liegen

In der 26. Meisterschaftsrunde der Unterliga West kam es heute zum Spiel des ATUS Nötsch gegen den Meister SV Rapid Lienz. Die Gäste aus Lienz konnten in diesem Spiel nur 20 Minuten lang ihr gefürchtetes Kurpassspiel aufziehen. Dann kam Nötsch immer besser ins Spiel und hätte am Ende sogar den Sieg verdient gehabt. Doch auch mit diesem einen Zähler können die Mannen des ATUS Nötsch sehr gut leben.

Lienz drückt brutal an

In den ersten 20 Minuten spielten die Gäste Nötsch direkt schwindlig und hätten auch mehrere Tor erzielen können bzw. sogar müssen. Zweimal vergab man und einmal klatschte das Leder von der Querlatte zurück. In der 25. Minute dann ein Angriff von Nötsch, der Lienzer Tormann und ein Verteidíger laufen zusammen, doch die Heimischen brachten den Ball nicht im leeren Tor unter sondern trafen nur die Stange. Jetzt wusste aber Lienz, dass man sich nicht spielen durfte und agierte nicht mehr so offensiv. Noch vor der Pause hatte Nötsch nochmals die Chance in Führung zu gehen, doch nach einer Ecke konnte Lienz auf der Linie retten. So ging es mit einem 0:0 in die Kabinen.

Nötsch will gewinnen

In der zweiten Halbzeit zeigte Nötsch noch mehr Initiative und Lienz kam praktisch zu keinen Chancen mehr. Aber erneut konnte man zwei gute Chancen nicht nützen und einmal wurde von den Gästen wieder auf der Linie gerettet. So blieb es bis zum Schlusspfiff bei einem torlosen Remis. Nötsch hätte sich diesmal aber durchaus mehr verdient gehabt.

Martin Lassnig, Spielertrainer des ATUS Nötsch: "Ich muss Lienz zum Meistertitel gratulieren und in den ersten 20 Minuten haben sie auch gezeigt, warum sie den Titel geholt haben. Dann kamen wir aber immer besser ins Spiel und es war eine unglaublich disziplinierte Leistung meiner gesamten Mannschaft."

Die Besten: M. Schwenner, Jost bzw. Keiner 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Kärnten

Gewinner der Runde

Mario Tarmann von der WSG Radenthein  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 34 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter