Starke Antwort der Oberalmer! 1:5 Auswärtserfolg gegen die 1b des USK Anif verspricht viel!

In der 11. Runde der 1. Klasse Nord empfing die 1b des USK Anif den 1. Oberalmer SV. Die Gäste aus Oberalm mussten in der Vorwoche einen kleinen Dämpfer verdauen, waren somit auf Wiedergutmachung aus. Dieses Vorhaben wurden in sehenswerter Manier in die Tat umgesetzt. Durch eine tolle Mannschaftsleistung konnte man Auswärts einen 1:5 Erfolg einfahren, der mit einer Topplatzierung in der Tabelle belohnt wurde. Eine Standortbestimmung, welche sicherlich Lust auf mehr macht. Man kann gespannt sein wohin die Reise noch gehen wird.

 

Oberalm versteckte sich nicht

Bereits in den Anfangsminuten starteten die Oberalmer mit viel Tempo in das Spiel. Dies führte immer wieder zu gefährlichen Vorstößen. Bis zur 12. Minute dauerte es, ehe der erste Torschuss abgegeben wurde. Dieser wurde auch gleich zur wichtigen Führung für die Gäste genutzt. Ein präziser Pass fand Pichler, der per Stanglpass Perlak bediente. Der Stürmer agierte eiskalt vor dem Tor und netzte zur wichtigen 0:1 Führung ein. Die Gäste-Elf nutzte den Schwung und konnte in der 15. Minute mit dem nächsten Treffer nachlegen. Erneut war es Perlak, der per Elfmeternachschuss auf 0:2 erhöhte. Die Anifer probierten viel, konnten aber vor dem Pausenpfiff nicht mehr die passende Antwort liefern.

 

Tempo riss nicht ab

Auch nach dem Wiederanpfiff verlor das Spiel nicht an Spannung. Die Anifer fanden nun besser ins Spiel, verpassten es aber den Druck in ein Tor umzuwandeln. Bis zur 61. Minute ging es in dieser Gangart weiter, ehe Perlak erneut einen Treffer bejubeln durfte. Neuer Spielstand 0:3. Die Oberalmer spielten weiter munter drauf los und konnte in der 84. und 88. Minute das Ergebnis auf 0:5 in die Höhe schrauben. Angerbauer gelang in der 90. Minute durch das 1:5 nur mehr der Treffer zur Ergebniskorrektur. Ein wichtiger Sieg für die Oberalmer, die nun wieder ihre Stellung im Spitzenfeld der Liga festigen.

 

Mario Aichinger, Sektionsleiter Oberalmer SV; “Es war definitiv eine starke Antwort auf die Leistung der letzten Woche. Die Richtung stimmt, nun wollen wir auch am kommenden Spieltag die Frühform bestätigen!“